Start
Hauptmenü
Kalender
Juli 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Florian Nüßle (Bulls) hat Sonntag (1. 3.) im Patricks Rankweil auch den zweiten Austrian Snooker League Grand Prix der Saison gewonnen (ERGEBNISSE). Im Finale gegen den zweitplatzierten Philipp Koch (HSEBC) setzte sich Florian, der mit einer 99 auch das höchste Break erzielte, mit 4:2 durch. Thomas Janzso (HSEBC) wurde Dritter. Für die 15 Reds war lediglich Bernhard Wallner ins Ländle gereist. Nach einer 0:4-Auftaktniederlage gegen Paul Schopf (PSSC) gewann Bernhard das Platzierungsspiel gegen Michael Feyrer (PBSCE) klar mit 3:0 und wurde somit Neunter.

...GP-Podest: 2. Philipp Koch, 1. Florian Nüßle, 3. Thomas Janszo, Turnierleiter Marco Stoß [Foto: Claudia Nüßle]...

Zeitgleich gewann Emanuel Stegmeier (ABC) in unserem Clublokal Köö 7 die Challenge Ost (ERGEBNISSE). Er besiegte im Finale Benjamin Stoppacher (Snock) mit 3:0. Benjamin hatte mit einer 47 das höchste Break des Turniers. Unser Clubmitglied Vladislav Arion musste sich im Halbfinale dem späteren Turniersieger 1:3 geschlagen geben; danach ging für Vladi leider auch das Spiel um Platz 3 gegen Christian Kasparek (HSEBC) mit 0:2 verloren. Auch Clemens Kunkel und Florian Toth schafften den Sprung in die Knockout-Phase, verloren im Viertelfinale aber gegen Vladislav bzw. gegen Emanuel jeweils mit 0:2.

Die 15 Reds gratulieren!

 

Am vergangenen Mittwoch (19. 2.) gewann Nykyta Pavelko den 15-Reds-Clubabend mit 551 Punkten. Nykyta spielte eine 128er-Runde, in der er ein 64er-Break erzielte, und ein 23er-Break im Stoßwechsel mit Lovro Cakar. Auf Platz 2 war Florian Toth mit 402 Punkten. Florian spielte eine 100er-Runde und Breaks von 24, 22c und 21 Punkten. Der 3. Platz ging an Florian Hinterschuster mit 362 Punkten. Er spielte zwei Breaks von 22 Punkten.

Das restliche Teilnehmerfeld war etwas abgeschlagen, doch die Spannung untereinander war groß. Mit 173 Punkten war Lovro Cakar auf Platz 4. Wolfgang Edelmann sicherte sich mit 158 Punkten den 5. Platz. Knapp dahinter befand sich Jonathan Stotz mit 154 Punkten auf Platz 6. Und das Schlusslicht auf Platz 7 machte diesmal Gabriel Pete mit 135 Punkten.

Danke an die Mitglieder fürs Kommen und bis zum nächsten Mal!

- Florian Toth

 

Der Grand Prix und die Challenge Ost im zweiten Turnus der Austrian Snooker League Allgemeine Klasse 2020 finden am 29. Februar und 1. März statt. Die jeweiligen Nennschlüsse sind bereits in wenigen Tagen:

  • Grand Prix (PBSSC in Rankweil): Nennschluss kommenden Donnerstag (20. 2.), 18 Uhr
  • Challenge Ost (15 Reds in Wien): Nennschluss kommenden Samstag (22. 2.), 18 Uhr

Alle Nennungen wie üblich in der ÖSBV-ONLINE-SPORTDIREKTION.

 

Der PBSSC in Rankweil ist kommendes Wochenende (29. 2.-1. 3.) der austragende Verein des 2. Austrian Snooker League Grand Prix der Saison 2020. Die GP-AUSLOSUNG hat Sonntag (23. 2.) stattgefunden; das VIDEO der Auslosung kann auf der ÖSBV-Facebook-Seite abgerufen werden. Bernhard Wallner ist das einzige 15-Reds-Mitglied, das die Reise nach Vorarlberg antritt, und er wird in Runde 1 gegen Paul Schopf (PSSC) antreten.

ACHTUNG! Das Players Meeting für die in die Matches 1 bis 4 gelosten Spieler, somit auch für Bernhard, findet um 11.45 Uhr statt!

Zeitgleich findet bei den 15 Reds im Köö 7 die Challenge Ost statt; auch die CH-OST-AUSLOSUNG ist in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar. Hier sind fünf 15-Reds-Mitglieder am Start.

Die 15 Reds wünschen allen Spielern viel Erfolg!

 

Christian Hochmayer (FBC) hat die neue Austrian-Snooker-League-Masters-Saison so begonnen, wie er die alte beendet hat: mit einem Turniersieg. Christian setzte sich Sonntag (16. 2.) im Finale beim 1. UWBC in Wels gegen unser Clubmitglied Alexander Trinkl mit 3:2 durch. Somit standen sich die Nr. 1 und 2 der Endrangliste des vergangenen Jahres im Finale des Auftaktturniers 2020 gegenüber.

...3. Ebrahim Baghi, 1. Christian Hochmayer, 2. Alexander Trinkl...

Im Spiel um Platz 3, zwischen zwei 15-Reds-Spielern, gewann Ebrahim Baghi nach dem Verlust des Eröffnungsframes gegen Bernhard Wallner mit 2:1. Das höchste Break des Turniers war eine 46 von Hans Nirnberger (147ers), der im Viertelfinale dem späteren Turniersieger 1:2 unterlag.

Am Turnier nahmen 26 Spieler(innen) teil. Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

In der ASL-MASTERS-RANGLISTE bleiben Christian und Alexander an erster bzw. zweiter Stelle, während Ebrahim nun Dritter ist.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!