Start
Hauptmenü
Kalender
Januar 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Am Mittwoch (11. 12.) konnte sich Andreas Gugler den Sieg beim 15-Reds-Clubabend sichern. Andreas erspielte insgesamt 575 Punkte und dabei war eine Runde von 135 Punkten. An diesem Abend war Andreas eine "Break-Maschine" und spielte 8 Breaks mit 20 oder mehr Punkten: 39, 32, 28, 26, 25, 23 und (2×) 21.

Auf Platz 2 war Florian Toth mit 550 Punkten. Im Vergleich des Durschnitts fehlten Florian (91) nur 4 Punkte pro Runde auf Andreas (95) und den Sieg. Florian spielte Runden von 130, 126 und 102 Punkten. Dazu kamen Breaks von 27, 25c, 24 und 23 Punkten.

Im Kampf um Platz 3 konnte sich Michael Käfer mit 291 durchsetzen. Auf Platz 4 war die gemeinschaftliche Leistung von Florian Hinterschuster und Jutta Braidt. Florian musste uns nach 4 Runden verlassen und Jutta ist für die letzten beiden Runden eingerückt. Zusammen erzielten die Beiden 279 Punkte. Auf Platz 5 war Wolfgang Edelmann mit 206 Punkten. Sein persönliches Highlight war ein 21er-Break. 10 Punkte hinter ihm war Lovro Cakar (196) auf Platz 6. Den 7. Platz holte sich Jonathan Stotz mit 141 Punkten. Und den letzten Platz machte der Debütant Thomas Machtinger mit 90 Punkten.

Danke an die Mitglieder fürs Kommen und bis zum nächsten Mal!

- Florian Toth

Aktualisiert (Montag, den 30. Dezember 2019 um 18:52 Uhr)

 

Den Turniersieg beim 7. und letzten Austrian Snooker League Qualifier der Saison 2019 holte sich Samstag (14. 12.) im Köö 7 Daniel Strobl (147ers). Daniel gab im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Frame ab, schlug im Finale unser Clubmitglied Clemens Kunkel 2:0, und erziete mit einer 46 bereits in seinem allerersten Frame des Tages auch das höchste Break.

Im Spiel um Platz 3 zwischen zwei 15-Reds-Spielern setzte sich Gerhard Wolf gegen Samuel Hartmann mit 2:1 durch.

...ASL Qualifier: 2. Clemens Kunkel, 1. Daniel Strobl, 3. Gerhard Wolf...

Am Turnier nahmen insgesamt 18 Spieler(innen) teil. Die kompletten ERGEBNISSE können in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abgerufen werden.

Das Ergebnis im Köö 7 heißt übrigens nicht, dass Samstag kein einziges 15-Reds-Mitglied einen Qualifier gewann: Oliver Pfleger trat beim TSG in Graz an und setzte sich dort in einem 10-köpfigen Teilnehmerfeld ungeschlagen durch (ERGEBNISSE).

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

Aktualisiert (Montag, den 16. Dezember 2019 um 08:22 Uhr)

 

Mit 408 Punkten konnte sich André Strojnik den Sieg beim 15-Reds-Clubabend am Mittwoch (27. 11.) holen. André spielte ein 42er-Break, sowie Breaks im Stoßwechsel von 22 Punkten (mit Clemens Kunkel) und von 20 Punkten (mit Klaus Jonas). Knapp hinter André war, mit 406 Punkten, Florian Toth auf Platz 2. Florian spielte im Stoßwechsel mit Markus Kröll eine Runde von 117 Punkten, in der die Beiden ein 32er und ein 24er-Break spielten. Weiters spielte Florian noch ein 27er-Break im Stoßwechsel mit Janzeeb Hakak. Den 3. Platz sicherte sich Clemens Kunkel mit 351 Punkten. Clemens spielte auch noch eine 25c.

Auf Platz 4 war Sabrina Naverschneg mit 333 Punkten. Sabrina spielte eine 27c und ein 25er-Break, sowie eine Runde von 114 Punkten. Den 5. Platz belegte Janzeeb Hakak mit 273 Punkten. Platz 6 gehörte Markus Kröll mit 264 Punkten. Dicht gefolgt von Julien Simpkins mit 261 Punkten auf Platz 7. Julien spielte gemeinsam mit Florian Hinterschuster ein 22er-Break im Stoßwechsel. Florian spielte dazu noch ein 21er-Break und kam auf insgesamt 246 Punkte, die für den 8. Platz reichten.

Den 9. Platz belegte Klaus Jonas mit 225 Punkten. Ganz knapp dahinter war Günther Raunjak mit 223 Punkten auf Platz 10. Wolfgang Edelmann kam durch 199 Punkte auf Platz 11. 192 Punkte und Platz 12 holte sich Jonathan Stotz. Das Duell um die letzten beiden Plätze gewann Lovro Cakar mit 174 Punkten und gab den 14. und letzten Platz an Wolfgang Mikula, der 170 Punkte erzielte, ab.

Danke an die vielen Mitglieder fürs Kommen und bis zum nächsten Mal!

- Florian Toth

 

Christian Hochmayer (FBC) hat Sonntag (8. 12.) beim TSG in Graz das letzte Austrian-Snooker-League-Masters-Turnier der Saison gewonnen und schließt 2019, wie bereits die letzten beiden Jahre, als jahresbester Spieler der ASL Masters ab. Christian holte sich mit einem hart umkämpften 3:2 im Finale gegen Hans Nirnberger (147ers) seinen insgesamt dritten Turniersieg der Saison. Christian lag 1:2 zurück, gewann aber die nächsten beiden Frames relativ klar.

Christian hatte auch bereits im Viertelfinale (2:1 gegen Carl Walter Steiner, HSEBC) sowie im Halbfinale (3:2 gegen Richard Kornberger, TSG) über die volle Distanz gehen müssen. Hans hatte sich sogar dreimal erst in einem Decider durchsetzen können, und das jeweils gegen einen 15-Reds-Spieler: 2:1 gegen Bernhard Wallner in den Last 16, 2:1 gegen Alexander Trinkl im Viertelfinale bzw. 3:2 gegen Ebrahim Baghi im Halbfinale. Gegen Bernhard hatte Hans mit einer 61 das höchste Break des Turniers erzielt. Im Spiel um Platz 3 hatte Richard gegen Ebrahim mit einem klaren 2:0 das bessere Ende für sich.

...ASL Masters: 3. Richard Kornberger, 1. Christian Hochmayer, 2. Hans Nirnberger...

Am Turnier nahmen 25 Spieler teil. Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar. In der ASL-MASTERS-ENDRANGLISTE 2019 führt Christian Hochmayer vor Alexander Trinkl an zweiter bzw. Richard Kornberger an dritter Stelle. In der Rangliste sind die acht Spieler, die für die Österreichische Masters-Meisterschaft 2019 am 25. Jänner 2020 bei den Bulls in Salzburg qualifiziert sind, gelb markiert. Die Spieler, die teilnehmen können, falls ein fix Qualifizierter nicht nennt, sind grün markiert. Für die 15 Reds sind Alexander Trinkl (2.) und Ebrahim Baghi (4.) fix qualifiziert, und befinden sich Bernhard Wallner (11.), Gerhard Wolf (28.), Helmut Baminger (29.) sowie Michael Rammler (34.) auf der "Ersatzliste".

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

 

Zwei Monate lang wurde im Köö 7 um jeden einzelnen Punkt gekämpt, am Ende konnte nur einer ganz oben stehen: Sebastian Hainzl ist auch 2019 unser 15-Reds-Clubmeister! Das im Rahmen unserer Weihnachtsfeier ausgetragene Finale gewann Seb gegen Jan Matějíček mit 3:1, mit einem alles entscheidenden 56er-Break im vierten Frame. Das höchste Break der Clubmeisterschaft hatte Seb mit einer 67 bereits in einer früheren Partie aufgestellt. Insgesamt haben 32 Clubmitglieder teilgenommen. Die ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Die 15 Reds gratilieren herzlichst!