Start
Hauptmenü
Kalender
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Der Masters-Titel der Wiener Meisterschaften ist heuer erstmals seit vier Jahren nicht an die 15 Reds gegangen. Beim Turnier im BLZ Wien am Samstag (10. 11.) war Christian Hochmayer (FBC) der dominante Spieler. Christian gab im gesamten Turnierverlauf kein einziges Frame ab, und gewann auch das Finale gegen unser Clubmitglied Ebrahim Baghi 'zu-null', 3:0.

Christian ist der erste nicht-15-Reds-Spieler seit Carl-Walter Steiner (HSEBC) 2014, der sich den Titel sichert. Seither triumphierten Bernhard Müllner (2015), Alexander Trinkl (2016) und Garry Balter (2017). Garry konnte Samstag seinen Titel aus dem Vorjahr leider krankheitsbedingt nicht verteidigen. Carl-Walter wurde diesmal, zusammen mit unserem Clubmitglied Bernhard Wallner, Dritter und erzielte mit einer 35 auch das höchste Break des Turniers.

Nach zwei krankheitsbedingten Absagen fand das Turnier mit 14 Teilnehmer(inne)n statt. Von den acht 15-Reds-Startern erreichten vier das Viertelfinale. Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

 

Die 15 Reds haben dieses Wochenende (3.-4. 11.) beim HSEBC im BLZ Wien die letzte Austrian Snooker League Challenge Ost der Saison 2018 dominiert. Unser Club stellte 5 der 8 Viertelfinalisten, und ab Halbfinale waren sogar nur noch 15-Reds-Spieler im Bewerb. Den Turniersieg holte sich Daniel Seyser vor Clemens Kunkel, und Andreas Gugler wurde vor Ebrahim Baghi Dritter.

...ASL Challenge Ost: 2. Clemens Kunkel, 1. Daniel Seyser, 3. Andreas Gugler...

Das Finale war eine knappe Angelegenheit, in der Daniel und Clemens abwechselnd ein Frame gewinnen konnten. Bei 2:2 musste also ein Decider her, und die Entscheidung zugunsten von Daniel fiel wahrlich erst auf die allerletzte Schwarze, 3:2. Andreas gewann das Spiel um Platz 3 gegen Ebrahim mit 2:0.

Das höchste Break des Turniers war eine beachtliche 63 von Clemens. Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

Aktualisiert (Montag, den 05. November 2018 um 09:04 Uhr)

 

Christian Hochmayer (FBC) hat Sonntag (28. 10.) bei den 15 Reds im Köö 7 das 5. und vorletzte Austrian-Snooker-League-Masters-Turnier der Saison 2018 gewonnen. Es war für Christian der erste Turniersieg in diesem Jahr, nachdem er vorher bereits dreimal in einem Endspiel gestanden hatte. Diesmal war Christian Pleschko (PSSC) sein Gegner. Die ersten vier Frames wurden geteilt, danach setzte sich Christian Hochmayer im Decider knapp mit 62-52 durch und konnte somit das Finale 3:2 gewinnen. Christian Hochmayer erzielte mit einer 54 und einer 50 auch die beiden höchsten Breaks des Turniers.

....ASL Masters: 3. Ebrahim Baghi, 1. Christian Hochmayer, 2. Christian Pleschko...
Foto © 2018 Christian Fock

Das Spiel um Platz 3 war ein reines 15-Reds-Duell: Ebrahim Baghi gewann gegen Bernhard Wallner ebenfalls knapp mit 2:1.

Am Turnier nahmen 20 Spieler(innen) teil. Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Nach seinem Turniersieg kehrt Christian Hochhmayer an die Spitze der RANGLISTE zurück. Vor dem letzten Turnier – bei den Bulls in Salzburg am 8.-9. Dezember – führt er vor unser Clubmitglied Bernhard Müllner, der diesmal im Achtelfinale ausschied, und Hans Nirnberger (147ers), der nicht antrat.

Der 15 Reds gratulieren herzlichst!

 

Der jahresbeste Spieler der Austrian Snooker League Allgemeine Klasse 2018 heißt Andreas Ploner (CSC). Zum ersten Mal nach 2016 – und zum bereits sechsten Mal insgesamt – sicherte sich der 25-jährige Tiroler diesen Titel am Sonntag (4. 11.), als er bei den 15 Reds im Köö 7 den letzten Grand Prix der Saison 2018 gewinnen konnte.

…ASL Grand Prix: 2. Florian Nüßle, 1. Andreas Ploner, 3. Manuel Pomwenger…
[Foto © 2018 Claudia Nüßle]

Im erwarteten Finale gewann Andreas 4:2 gegen den 16-jährigen Florian Nüßle (Bulls), den jahresbesten Spieler 2017. Von den sechs bisherigen GP-Turnieren in dieser Saison hatten beide jeweils drei gewonnen. Somit stand diesmal nicht nur der Turniersieg, sondern auch die Nummer-1-Position in der Rangliste auf dem Spiel.

Bereits in den beiden Halbfinali hatten sich Andreas und Florian auf das Endspiel eingestimmt. Andreas schlug Jérôme Liedtke (Snock) 4:1 und erzielte dabei ein Century-Break von genau 100 Punkten und eine 90. Florian machte es gegen Manuel Pomwenger (Bulls) sehr ähnlich: er gewann ebenfalls 4:1 und erzielte eine 95er-Clearance sowie eine 90. Das waren auch die vier höchsten Breaks des gesamten Turniers. Im Spiel im Platz 3 setzte sich Manuel gegen Jérôme mit 4:1 durch, und erzielte dabei im Eröffnungsframe eine 51.

Auf der ÖBU-YouTube-Seite stehen das FINALE PLONER-NÜSSLE sowie das HALBFINALE PLONER-LIEDTKE in voller Länge zur Verfügung.

Die beiden 15-Reds-Teilnehmer, Vladislav Arion und Bernhard Wallner, verloren jeweils ihr Auftaktmatch, trafen danach im Platzierungsspiel um Platz 9 auf einander. Vladi gewann dieses Spiel 3:0. Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

 

Der 7. und letzte Austrian Snooker League Grand Prix der Saison 2018 wird kommendes Wochenende (3.-4. 11.) bei den 15 Reds im Köö 7 ausgetragen. Die AUSLOSUNG hat letzten Freitag (26. 10.) stattgefunden; das VIDEO der Auslosung kann auf YouTube abgerufen werden.

Bei diesem Turnier wird die Entscheidung fallen, wer 2018 jahresbester Spieler der ASL-Allgemeine Klasse wird: Andreas Ploner (CSC) oder Florian Nüßle (Bulls). Oskar Charlesworth (HSEBC), der nur noch theoretische Chancen auf die Nummer-1-Position gehabt hätte, tritt bei diesem Turnier nicht an.

In Runde 1 trifft Andreas auf unser Clubmitglied Bernhard Wallner, während Florian in der anderen Hälfte des Rasters gegen Arif Hussaini (Bulls) beginnt. Neben Bernhard ist noch ein zweites 15-Reds-Mitglied dabei: Vladislav Arion spielt in Runde 1 gegen Thomas Janzso (HSEBC).

Zeitgleich findet beim HSEBC im BLZ Wien die Challenge Ost statt. In diesem TURNIERRASTER scheinen insgesamt sieben 15-Reds-Mitglieder auf.

Die 15 Reds wünschen allen Spielern viel Erfolg!