Start
Hauptmenü
Kalender
März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Anmeldung



Die ersten beiden Turniere der mit einem komplett neuen Format ausgestatteten Austrian Billiards League 2017 sind Samstag (4. 3.) im BLZ Wien ausgetragen. Im ABL2-Bewerb wurde unser Clubmitglied Hanna Schneider Vierte. Im kleinen Finale musste sich Hanna Stefan Knoll (FBC) 73:175 geschlagen geben. Der Turniersieg holte sich Philipp Koch (HSEBC) vor Christian Kasparek (HSEBC). Philipp und Christian steigen somit in die ABL1 auf.

...Die Top-3 der beiden ABL-Bewerbe freuen sich über die gewonnenen Pokale...
[Foto © 2017 Renate Skoda]

In dem im Round-Robin-Modus ausgetragen ABL1-Bewerb sicherte sich Martin Schmidt (HSEBC) den Turniersieg. Martin gewann, wie auch Markus Bauer (HSEBC), 4 seiner 5 Matches. Weil Martin im direkten Duell gegen Markus mit 220:187 das bessere Ende für sich hatte, wurde er Erster. Mit 3 Siegen endete Carl-Walter Steiner (HSEBC) an 3. Stelle - weil er das direkte Duell gegen den ebenfalls dreifach siegreichen Patrick Stegmeier (ABC) gewonnen hatte. Carl-Walter erzielte mit einer 84 auch das höchste Break des Tages. Felix Knoll (FBC) und Emanuel Stegmeier (ABC) steigen in die ABL2 ab.

Die Ergebnisse der ABL1 bzw. der ABL2 sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar. In der ABL-RANGLISTE führt jetzt Martin Schmidt vor Markus Bauer und Patrick Stegmeier.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

Aktualisiert (Montag, den 06. März 2017 um 13:16 Uhr)

 

Ein Durchschnitt von 97 Punkten pro Runde und die höchsten Rundenergebnisse von 140 und 132 Punkten brachten Zi Kim Chau vergangenen Mittwoch (23. 2.) den Sieg beim 15-Reds-Clubabend im Köö 7. Insgesamt hatte er 583 Punkte. Auf Platz 2 war Alexander Trinkl mit 520 Punkten. Alex spielte das höchste Break von 56 Punkten gleich zweimal.

Bojan Jankovic war mit 375 Punkten auf Platz 3. Dahinter war Florian Toth mit 272 Punkten. Der 5. Platz ging an Florian Hinterschuster mit 242 Punkten. Auch der 6. Platz hatte mehr als 200 Punkte auf dem Konto: das war Julien Simpkins mit 217 Punkten. Der 7. und letzte Platz ging an Richard Hickl mit 73 Punkten.

Danke an die Mitglieder fürs Kommen und bis zum nächsten Mal: kommenden Mittwoch (8. 3.) um 19 Uhr!

- Florian Toth

 

Die ersten beiden Turniere der mit einem komplett neuen Format ausgestatteten Austrian Billiards League 2017 finden kommenden Samstag (4. 3.) im BLZ Wien statt. Spielbeginn ist um 10 Uhr, Players Meeting 9.45 Uhr.

Insgesamt gegen 21 Spieler(innen), darunter mit Hanna Schneider auch ein 15-Reds-Clubmitglied, an den Start. Die jeweiligen Turnierraster sehen wie folgt aus:

> ABL1: TURNIERRASTER | SPIELREIHENFOLGE
> ABL2: TURNIERRASTER | SPIELREIHENFOLGE

Die 15 Reds wünschen allen Teilnehmer(inne)n viel Erfolg!

Aktualisiert (Sonntag, den 26. Februar 2017 um 22:30 Uhr)

 

Unser Clubmitglied Bernhard Müllner ist Sonntag (26. 2.) auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Nachdem der vierfache jahresbeste Spieler beim ersten Austrian-Snooker-League-Masters-Turnier der Saison noch im Achtelfinale ausgeschieden war, holte er sich beim zweiten Bewerb bei den 15 Reds im Köö 7 überlegen den Turniersieg.

Im Finale, das er mit einem 62er-Break eröffnete, gewann Bernhard 3:1 gegen Christian Hochmayer (FBC), der im Endspiel eine 51 spielte aber bereits vorher mit einer 70 das höchste Break des Turniers erzielt hatte. Platz drei ging ebenfalls an die 15 Reds: Ebrahim Baghi schlug im kleinen Finale Richard Kornberger (TSG) mit 2:0.

Am Turnier nahmen 33 Spieler(innen) teil. Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar. In der MASTERS-RANGLISTE nach dem zweiten Turnus führt nach wie vor Christian Hochmayer vor Bernhard Müllner.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

Aktualisiert (Montag, den 27. Februar 2017 um 10:52 Uhr)

 

Die Top 10 der Austrian Snooker League Allgemeine Klasse haben sich im ersten Turnus der Saison 2017 erheblich geändert. Bekannt war bereits, dass Florian Nüßle (Bulls) nach seinem 3. Grand-Prix-Sieg in Folge erstmals die Führung in der Rangliste übernehmen würde. Andreas Ploner (CSC) ist nun Zweiter, Markus Pfistermüller (1. UWBC) neuer Dritter.

Der viertplazierte Manuel Pomwenger (Bulls) ist der einzige Top-10-Spieler, der an gleicher Position geblieben ist. Unser Clubmitglied Thomas Janszo verliert 2 Plätze und ist nun Achter. Der größte Sprung innerhalb der Top 10 ist Philipp Koch (HSEBC) gelungen: Er gewinnt 4 Plätze und klettert von 9 auf 5.

Die komplette RANGLISTE steht jetzt als PDF-Datei zum Download bereit.