Start
Hauptmenü
Kalender
Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

Das Jahr 2017 brachte uns 22 15-Reds-Clubabend-Turniere. Von einem Turnier sind die Ergebnisse abhanden gekommen, bevor ein Bericht verfasst werden konnte. Daher bezieht sich dieser Rückblick auf 21 Clubabende.

An den 21 Turnieren haben 30 Mitglieder teilgenommen, die dafür gesorgt haben, dass wir spannende und unterhaltsame Abende hatten. Manche Mitglieder waren etwas öfter dabei:

- Florian Toth (21×)*
- Jutta Braidt (12×)
- Richard Hickl (11×)
- Michael Käfer (10×)
- André Strojnik, Klaus Jonas, Stefan Koulichev (je 8×)

Auch wenn sie nicht an ihre 20 Teilnahmen im Vorjahr anknüpfen konnte, blieb Jutta Braidt das Mitglied mit den meisten Teilnahmen bei unseren Clubabenden. Generell haben im Jahr 2016 insgesamt etwas mehr Mitglieder teilgenommen.

21 Turnier bringen natürlich verschiedene SIEGER hervor:

- André Strojnik (7×)
- Florian Toth (4×)
- Zi Kim Chau (2×)
- Andreas Jurdak, Andreas Gugler, Bernhard Wallner, Bojan Jankovic, Clemens Kunkel, Robert Lodjn, Sebastian Hainzl, Thomas Janzso (je 1×)

Mit 7 Siegen konnte André Strojnik die Bestmarke von Clemens Kunkel (6 Siege) aus dem Vorjahr übertreffen und war über das Jahr gesehen der dominanteste Spieler bei den Clubabenden. Beinahe ist André auch eine unglaubliche Leistung in der Kategorie ,,Effizienz" gelungen, da er bei 8 Teilnahmen - 7 Siege und einen 2. Platz abräumte. Es gab am Ende 3 Mitglieder, die einmal gekommen sind und einmal gewonnen haben: Andreas Gugler, Sebastian Hainzl, Thomas Janzso.

2017 wurden deutlich mehrere BREAKS von 30 oder mehr Punkten gespielt als im Vorjahr. Hier die Breakliste:

- Sebastian Hainzl: 68, 47, 40- (2×), 39
- Alexander Trinkl: 56- (2×)
- André Strojnik: 50, 42, 36, 31- (3×)
- Max Wlach: 49
- Thomas Janzso: 48, 39, 34
- Bernhard Wallner: 47, 36, 33- (2×)
- Clemens Kunkel: 42, 34, 32, 31
- Zi Kim Chau: 40c
- Florian Toth: 37, 34, 30
- Julien Simpkins: 31

Dieses Jahr konnte sich Sebastian Hainzl mit einer starken 68 zum Jahresbeginn das High-Break sichern. Das insgesamt höchste Break hat aber noch Zi Kim Chau mit einer 83c.

Die nächste Kategorie, die im Vergleich zu 2016 auch gewachsen ist, sind die RUNDEN ÜBER 100 PUNKTE. Da haben heuer einige in den 25 Minuten aufgedreht:

- Sebastian Hainzl: 180, 134, 129, 122, 118, 107
- André Strojnik: 150, 130, 124, 121, 114, 111, 109, 108, 105, 103, 102, 101, 100
- Thomas Janzso: 149, 101
- Max Wlach: 142, 114, 113
- Zi Kim Chau: 140, 136, 132, 130, 124
- Bernhard Wallner: 140, 118
- Bojan Jankovic: 129
- Andreas Gugler: 128
- Florian Toth: 121, 108, 101- (2×)
- Andreas Jurdak: 113, 101
- Clemens Kunkel: 109

Hier konnte ebenso Sebastian Hainzl mit 180 Punkten aufzeigen. Bemerkenswert ist es, dass Sebastian bei einem Turnier alle 6 Runden über 100 Punkte spielte. Aber auch hier hat Zi Kim Chau mit 192 Punkten noch den Bestwert. Insgesamt kann man sehen, dass das Niveau bei den Clubabenden immer weiter steigt.

Außergewöhnliche Momente

Dieses Jahr haben es Jutta Braidt und Bernhard Wallner geschafft, im Endergebnis die exakt gleiche Punkteanzahl zu haben. In diesem Fall entschied die direkte Begegnung zu Gunsten von Bernhard.

Eine weiter kuriose Sache hat Florian Toth geschafft, indem er eine Runden von 25 Minuten gegen Richard Hickl zu Null gewann.

Eine Sache, die dieses Jahr keiner erreichen konnte, ist es 3 Clubabende hintereinander zu gewinnen. Dies schaffte bisher nur Florian Toth im Vorjahr.

Wir haben ein tolles Jahr 2017 hinter uns, in dem wir viele hohe Breaks und einzigartige Momente bei den Clubabenden erleben durften. Die Vorfreude auf 2018 ist sehr groß und mögen wieder neue Clubabend - Rekorde aufgestellt werden!

- Florian Toth

 

Christian Hochmayer (FBC) hat Sonntag (17. 12.) beim HSEBC das letzte Austrian-Snooker-League-Masters-Turnier 2017 gewonnen, und sich somit erstmals zum jahresbester Spieler gekrönt. Christian gewann im Finale gegen unser Clubmitglied Bernhard Müllner nach 0:1-Rückstand mit 3:1, wobei die Frames drei und vier jeweils erst auf die letzte Schwarze entschieden wurden. Bernhard war in den vergangenen vier Jahren jeweils jahresbester Masters-Spieler gewesen.

...ASL Masters: Turniersieger Christian Hochmayer, Finalist Bernhard Müllner...

In den Halbfinali hatten sich Christian gegen Hans Nirnberger (HSEBC) mit 3:2 sowie Bernhard gegen Richard Kornberger (TSG) mit 3:0 durchgesetzt. Den dritten Rang sicherte sich Hans mit einem 2:1 im kleinen Finale gegen Richard. Im Halbfinale hatte Hans mit einer 53 das höchste Break des Turniers erzielt.

Am Turnier nahmen 33 Spieler(innen) teil. Die kompletten ERGEBNISSE sind wie gewohnt in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

In der MASTERS-RANGLISTE (Endstand) hat Christian 472 Punkte und Bernhard 328, während Richard (298) und Hans (292) am dritten bzw. vierten Rang klassiert sind.

Die acht in der Rangliste gelb markierten Spieler (darunter vier 15-Reds-Members) sind fix für die Österreichische Meisterschaft am 27. Januar 2018 bei den Bulls in Salzburg (Nennschluss: 13. 1.) qualifiziert. Die grün markierten Spieler können teilnehmen falls ein fix Qualifizierter nicht nennt.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

 

Mit einem überzeugenden Finalsieg hat sich Dominik Scherübl im Rahmen unserer Weihnachtsfeier am Freitagabend (15. 12.) im Köö 7 den Titel 15-Reds-Club-Weltmeister geholt.

Gegen Zi Kim Chau setzte sich Dominik klar mit 3:0 durch und zeigte dabei mit mehreren 20+-Breaks und einer 84 auf. Das höchste Break der im Oktober gestarteten Clubmeisterschaft hatte jedoch Sebastian Hainzl mit einer 91er-Clearance bereits im Viertelfinale... gegen Dominik erzielt.

In den Halbfinali hatten sich Dominik gegen Clemens Kunkel und Kim gegen Florian Hinterschuster jeweils mit 3:1 durchgesetzt.

Am Turnier haben insgesamt 32 15-Reds-Mitglieder teilgenommen. Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

 

Insgesamt hatte André Strojnik 420 Punkte auf dem Konto. Beim 15-Reds-Clubabend am letzten Mittwoch (13.12.) spielte er Runden von 124 und 102 Punkten und Breaks von 25, 22c und 20 Punkten. Auf Platz 2 war Florian Toth mit 309 Punkten. Florian hatte eine Runde von 121 Punkten und spielte ein 30er- und ein 24er-Break. Der 3. Platz ging an Jutta Braidt, die ein 21er- und ein 20er-Break spielte, mit 262 Punkten.

Auf dem 4. Platz war Robert Lodjn, der ebenfalls ein Break von 20 Punkten spielte, mit 203 Punkten. Platz 5 ging an Martin Fellner mit 177 Punkten. Und leicht dahinter an 6. und letzter Stelle war Michael Rammler mit 150 Punkten.

Danke an die Mitglieder fürs Kommen und bis zum nächsten Mal!

- Florian Toth

 

Die letzten Bewerbe der Austrian Billiards League 2017 sind Samstag (9. 12.) bei den 15 Reds im Köö 7 von Martin Schmidt (HSEBC) bzw. Felix Knoll (FBC) gewonnen worden. Im ABL2-Bewerb wurde unser Clubmitglied Christian Fock Dritter.

Nach seinem Turniersieg im ABL1-Bewerb steht Martin nun auch offiziell als jahresbester ABL-Spieler fest (ABL-RANGLISTE). Für die Österreichische Staatsmeisterschaft am 14. Januar 2018 beim HSEBC sind keine 15-Reds-Mitglieder qualifiziert.

Im ABL1-BEWERB am Samstag blieb Martin in seinen fünf Matches ungeschlagen. Werner Rieschl (HSEBC) wurde mit vier Siegen Zweiter, Markus mit drei Siegen Dritter. Markus erzielte mit einer 86 das höchste Break des Turniers.

…ABL2: 1. Felix Knoll (nicht im Bild), 3. Christian Fock, 2. Garri Kozhanovskiy…

Im ABL2-BEWERB gewann Felix seine sieben Matches klar, so auch das Finale gegen Garri Kozhanovskiy (HSEBC) mit 175 zu 107 Punkten. Mit einer 67 zeichnete Felix auch für das höchste Break verantwortlich. Christian sicherte sich mit einem 98-91 Erfolg über Walter Kunz (HSEBC) den dritten Platz.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

Aktualisiert (Dienstag, den 12. Dezember 2017 um 16:59 Uhr)