Start
Hauptmenü
Kalender
Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

In den vergangenen Wochen konnte unsere Website 15reds.at leider nicht wie gewohnt aktualisiert werden. Daher nun ein kurzer Rückblick:

- Sebastian Hainzl holte sich mit seinem Spielpartner Marco Stoß (PBSSC) am 6. 4. im BLZ Wien den Turniersieg beim zweiten ASL-Doppel-Turnier der Saison. Seb und Marco gewannen im Finale 3:1 gegen Elias Kapitany/Philipp Koch (HSEBC).
BERICHT | ERGEBNISSE | RANGLISTE

...ASL Doppel: 2. Kapitany/Koch, 1. Stoß/Hainzl, 3. Hochmayer/Charlesworth...

- Andreas Ploner (CSC) gewann am 13.-14. 4. bei den 15 Reds im Köö 7 den dritten ASL Grand Prix der Saison 2019. Erfolgreichster 15-Reds-Teilnehmer war Vladislav Arion, der das Viertelfinale erreichte.
BERICHT | ERGEBNISSE

- Benjamin Stoppacher (Snock) gewann im gleichen Wochenende beim HSEBC im BLZ Wien die ASL Challenge Ost. Alexander Trinkl, der im Halbfinale nach 2:0-Führung noch mit 2:3 gegen Benjamin verloren hatte, wurde dank eines Erfolgs über Florian Toth im kleinen Finale Dritter.
ERGEBNISSE

...ASL Challenge Ost: 3. Alexander Trinkl, 1. Benjamin Stoppacher, 2. Carl Walter Steiner...

Aktualisiert (Freitag, den 26. April 2019 um 23:07 Uhr)

 

Mit einer überzeugenden Leistung beim 15-Reds-Clubabend (3. 4.) gewann Nykyta Pavelko seinen schon vierten Clubabend in diesem Jahr. Mit einem 98er-Durchschnitt kam er insgesamt auf 586 Punkte. Er spielte Runden von 138, 126 und 105 Punkten und Breaks von 32, 28, 24, 22, 21 und 20 Punkten. Mit ein bisschen Abstand war Florian Toth mit 432 Punkten auf Platz 2. Florian spielte ein 30er- und ein 24er-Break.

Sowohl mit einem Respektabstand noch Oben, als auch auf das restliche Teilnehmerfeld, war Max Schmölzer mit 349 Punkten auf dem 3. Platz. Max erzielte ein 25er Break. Auf Platz 4 war Gerhard Minich mit 215 Punkten. Der 5. Platz ging an Stefan Koulichev mit 198 Punkten. Platz 6 und 152 Punkte gehörten Max Thurner. Im Kampf um den 7. Platz setzte sich Wolfgang Edelmann mit 133 Punkten durch. Und knapp dahinter, auf dem 8. und letzten Platz, war diesmal Gabriel Pete mit 120 Punkten.

---

Mit 415 Punkten gewann Florian Toth den 15-Reds-Clubabend am vergangenen Mittwoch (17.4.). Florian spielte die höchste Runde von 115 Punkten und Breaks von 27, 26 und 21 Punkten. Im Duell um Platz 2 konnte sich Julien Simpkins mit 309 Punkten durchsetzen und somit sein bestes Resultat bei einem Clubabend erreichen. Mit 295 Punkten war Matthias Ginther nur knapp dahinter und belegte den 3. Platz. Matthias spielte das höchste Break des Abends mit 31 Punkten.

Auf Platz 4 war Max Thurner, der ein 30er-Break erzielte, mit 172 Punkten. Der 5. Platz ging an Gerhard Minich mit 140 Punkten. Mit 106 Punkten machte Gabriel Pete diesmal das Schlusslicht und belegte Platz 6.

Danke an die Mitglieder fürs Kommen & bis zum nächsten Mal!

- Florian Toth

 

Kommenden Samstag (5. 4.) steht beim HSEBC im BLZ Wien das zweite ASL-Doppel-Turnier der Saison 2019 auf dem Programm. Mit Sebastian Hainzl, der mit Marco Stoß (PBSSC) spielt, geht auch ein 15-Reds-Mitglied an den Start. Der TURNIERRASTER ist jetzt online.

Die 15 Reds wünschen allen Spielern viel Erfolg!

 

In der Austrian Snooker League Allgemeine Klasse werden am 13.-14. April der Grand Prix (bei den 15 Reds im Köö 7) und die Challenge Ost (beim HSEBC im BLZ Wien) im dritten Turnus der Saison 2019 ausgetragen.

Die Nennschlüsse sind wie folgt:

  • Grand Prix (15 Reds): Nennschluss ist Donnerstag, 4. 4., 18 Uhr
  • CH Ost (HSEBC): Nennschluss ist Samstag, 6. 4., 18 Uhr

Alle Nennungen wie üblich in der ÖSBV-ONLINE-SPORTDIREKTION.

 

Auch nach dem zweiten Turnus der Austrian Snooker League Allgemeine Klasse wird die Rangliste von Florian Nüßle (Bulls) angeführt. Florian verlor zwar das Grand-Prix-Finale gegen Andreas Ploner (CSC), bleibt in der Rangliste aber noch vor Andreas. Dritter ist jetzt Philipp Koch (HSEBC).

In den Top-10 hat sich wenig geändert; mit Alexander Stadler (Bulls), der vom 11. auf den 10. Platz klettert, ist ein Spieler dabei, der nach dem vorigen Turnus noch außerhalb der Top-10 platziert war. Mit Vladislav Arion (9.) ist auch ein 15-Reds-Mitglied unter den ersten 10.

Die komplette RANGLISTE ist als PDF-Dokument abrufbar.

Aktualisiert (Montag, den 01. April 2019 um 07:09 Uhr)