Start
Hauptmenü
Kalender
März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Anmeldung



War es der Heimvorteil im Köö 7?! Wie auch immer, die 15 Reds haben dieses Wochenende (11.-12. 2.) die erste Austrian Snooker League Challenge Ost der neuen Saison komplett dominiert. Den Turniersieg holte sich Vladislav Arion vor Bernhard Wallner, während Daniel Göschl als Dritter auch auf dem Podest landete.

...ASL Challenge Ost: 3. Daniel Göschl, 1. Vladislav Arion, 2. Bernhard Wallner...

Vladi ging im knappen Endspiel gegen Bernhard zweimal in Führung (1:0, 2:1), ehe er sich im Decider den Turniersieg sichern konnte: 3:2. Mit einer 38 erzielte Vladi auch das höchste Break des Turniers. Im kleinen Finale gewann Daniel recht klar gegen Aso Wosman (HSEBC) mit 2:0.

Von den sieben 15-Reds-Mitgliedern, die am Start waren, erreichten fünf das Viertelfinale. Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

Aktualisiert (Montag, den 13. Februar 2017 um 19:27 Uhr)

 

Florian Nüßle (Bulls) setzt seinen Erfolgslauf weiter fort. Am Sonntag (12. 2.) hat der 15-jährige Staatsmeister im BLZ Wien den ersten Grand Prix der neuen Austrian-Snooker-League-Saison 2017 gewonnen. Unser Clubmitglied Alexander Trinkl erreichte das Viertelfinale.

Saisonübergreifend war es bereits Florians 3. Grand-Prix-Sieg in Folge. Damit wird er nächste Woche erstmals als Nummer 1 in der Rangliste der Allgemeinen Klasse aufscheinen. Der aktuelle Spitzenreiter und jahresbester Spieler 2016, Andreas Ploner (CSC), trainiert momentan in England und konnte daher am Grand Prix in Wien nicht teilnehmen.

Florian besiegte im Finale Markus Pfistermüller (1. UWBC), der den Eröffnungsframe mit einem 60er-Break gewann und später zum 2:2 ausgleichen konnte, sich letztendlich aber 4:2 geschlagen geben musste. Florian erzielte im Endspiel Breaks von 62 und 44 Punkten. Das höchste Turnierbreak hatte Manuel Pomwenger (Bulls) mit einer 89 bereits in der ersten Runde erzielt. Platz drei ging an Philipp Koch (HSEBC), der im kleinen Finale Emanuel Stegmeier (ABC) 4:2 besiegen konnte.

Alexander Trinkl konnte sich in einem direkten (und spannenden!) 15-Reds-Duell mit Thomas Janzso mit 4:3 durchsetzen, musste sich danach im Viertelfinale jedoch Emanuel Stegmeier 1:4 geschlagen geben.

Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar. Der Grand Prix wurde erstmals mit 16 Teilnehmern in einem Knock-out-Modus ausgetragen.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

 

Das erste Doppel-Turnier der neuen Austria Snooker League-Saison findet Sonntag, den 19. Februar 2017, bei den Bulls in Salzburg statt. Nennschluss für dieses Turnier ist kommenden Samstag (11. 2.) um 18 Uhr. Alle Nennungen wie üblich in der ÖSBV-ONLINE-SPORTDIREKTION.

 

Mit einer Framebilanz von 7:0 hat Florian Toth Mittwoch (8. 2.) beim Clubabend gewonnen.

Der Zweitplatzierte Florian Hinterschuster musste nur in der Partie gegen Florian 2 Frames abgeben. Auf Platz 3 war Georg Hanisch, der sich in der ersten Runde im direkten Duell gegen Richard Hickl durchsetzen konnte. Richard konnte leider keinen Frame holen.

Danke an alle Mitglieder fürs dabei sein und bis zum nächsten Mal!

- Florian Toth

Aktualisiert (Freitag, den 10. Februar 2017 um 18:16 Uhr)

 

Ein goldenes Debüt für Hans Nirnberger (HSEBC)! Der Wiener, in seiner Zeit als 15-Reds-Clubmitglied 5-facher Staatsmeister in der Allgemeinen Klasse (2000, 2002-2005), hat sich dieses Wochenende (4.-5. 2.) in Graz bei seinem erstmaligen Antreten in einem Austrian Snooker League Masters-Bewerb ungeschlagen den Turniersieg geholt.

...ASL Masters: 2. Christian Hochmayer, 1. Hans Nirnberger, 3. Bernhard Wallner...

Bis inklusive Viertelfinale konnte sich Hans ohne Frameverlust durchsetzen; danach musste er sowohl im Halbfinale gegen 15-Reds-Clubmitglied Bernhard Wallner wie auch im Finale gegen Christian Hochmayer (FBC) jeweils einen 0:2-Rückstand wettmachen. Beide Matches gewann Hans noch 3:2 und sicherte sich so den Turniersieg. Christian wurde Zweiter, Bernhard – nach einem 2:0-Erfolg gegen Richard Kornberger (TSG) im kleinen Finale – Dritter.

Das höchste Break des Turniers war eine 55 von Bernhard Müllner, der diesmal nach einem 15-Reds-Duell mit Bernhard Wallner im Achtelfinale ausschied. Die ERGEBNISSE des ersten ASL-Masters-Bewerbs der neuen Saison, bei dem 33 Spieler am Start waren, sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

In der RANGLISTE ist Christian Hochmayer jetzt die neue Nummer 1 vor Bernhard Müllner und Richard Kornberger. Hans Nirnberger ist nach seiner ersten Teilnahme 13.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

Aktualisiert (Montag, den 06. Februar 2017 um 20:41 Uhr)