Start
Hauptmenü
Kalender
Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Am kommenden Samstag (4. 5.) veranstalten die 15 Reds im Köö 7 den dritten Austrian Snooker League Qualifier der Saison 2019. Beim Turnier werden 21 Spieler(innen) antreten, somit wird die Gruppenphase mit drei Dreier- sowie drei Vierergruppen ausgetragen. Der TURNIERRASTER steht jetzt in der ÖSBV-Online-Sportdirektion bereit. Turnierbeginn ist Samstag um 10.30 Uhr; alle Teilnehmer(innen) müssen spätestens um 10.15 Uhr im Köö 7 anwesend sein.

Die 15 Reds wünschen allen Spieler(inne)n ein schönes Turnier!

Aktualisiert (Donnerstag, den 02. Mai 2019 um 18:21 Uhr)

 

Christian Kasparek (HSEBC) hat Sonntag (28. 4.) bei den Bulls in Salzburg das zweite Austrian-Snooker-League-Masters-Turnier der Saison 2019 gewonnen. In einem spannenden Endspiel rang er HSEBC-Clubkollegen Carl Walter Steiner nach fast dreistündigem Kampf mit 3:2 nieder. Bereits im Halbfinale gegen unser Clubmitglied Ebrahim Baghi hatte Christian einen 0:2-Rückstand aufholen und in einen 3:2-Sieg verwandeln können. Im anderen Halbfinale gewann Carl Walter 3:1 gegen Michael Peyr (TSG), der anschließend das Spiel um Platz 3 gegen Ebi mit 2:0 für sich entschied.

Am Turnier nahmen 20 Spieler teil. Auffällig war, dass drei Spieler aus den Top 4 der Setzliste – Christian Hochmayer (FBC), Alexander Trinkl (15 Reds) und Clausdieter Franschitz (Bulls) – bereits in der Gruppenphase ausschieden. Mit einer 56 hatte Christian Hochmayer aber schon das höchste Break des Turniers erzielt. Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar. In der RANGLISTE bleiben Christian Hochmayer und Alexander Trinkl an 1. bzw. 2. Stelle; Ebrahim Baghi ist nun 3. und Christian Kasparek 13.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

 

In den vergangenen Wochen konnte unsere Website 15reds.at leider nicht wie gewohnt aktualisiert werden. Daher nun ein kurzer Rückblick:

- Sebastian Hainzl holte sich mit seinem Spielpartner Marco Stoß (PBSSC) am 6. 4. im BLZ Wien den Turniersieg beim zweiten ASL-Doppel-Turnier der Saison. Seb und Marco gewannen im Finale 3:1 gegen Elias Kapitany/Philipp Koch (HSEBC).
BERICHT | ERGEBNISSE | RANGLISTE

...ASL Doppel: 2. Kapitany/Koch, 1. Stoß/Hainzl, 3. Hochmayer/Charlesworth...

- Andreas Ploner (CSC) gewann am 13.-14. 4. bei den 15 Reds im Köö 7 den dritten ASL Grand Prix der Saison 2019. Erfolgreichster 15-Reds-Teilnehmer war Vladislav Arion, der das Viertelfinale erreichte.
BERICHT | ERGEBNISSE

- Benjamin Stoppacher (Snock) gewann im gleichen Wochenende beim HSEBC im BLZ Wien die ASL Challenge Ost. Alexander Trinkl, der im Halbfinale nach 2:0-Führung noch mit 2:3 gegen Benjamin verloren hatte, wurde dank eines Erfolgs über Florian Toth im kleinen Finale Dritter.
ERGEBNISSE

...ASL Challenge Ost: 3. Alexander Trinkl, 1. Benjamin Stoppacher, 2. Carl Walter Steiner...

Aktualisiert (Freitag, den 26. April 2019 um 23:07 Uhr)

 

In weniger als zwei Wochen geht's schon wieder los: das von den 15 Reds veranstaltete Vienna Snooker Open 2019 wird vom 9.-12. Mai in unserem Clublokal Köö 7 ausgetragen. Der TURNIERRASTER ist jetzt in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

VSO-'Stammgast' Mark King (die aktuelle Nr. 26 der Weltrangliste & zweifacher VSO-Champion 2013 und 2014) ist heuer ebenso dabei wie Tom Ford (Nr. 25), Robert Milkins (Nr. 41), Titelverteidiger Michael Georgiou (Nr. 52), Mark Joyce (Nr. 54), Alexander Ursenbacher (Nr. 71), Sam Baird (Nr. 84), Craig Steadman (Nr. 85) und Ross Muir (Nr. 94). Auch David Grace, VSO-Champion 2017 und in der kommenden Saison wieder zurück auf der Main Tour, wird erneut im Köö 7 sein Können unter Beweis stellen. Natürlich ist auch wieder eine Reihe (inter-)nationaler Top-Amateurspieler präsent, wobei die heimische Snookerelite von Österreichs Topspielern Florian Nüßle und Andreas Ploner angeführt wird.

...2018 gewann Michael Georgiou das Vienna Snooker Open. Kann er erneut zuschlagen?...

Wie gewohnt besteht die erste Runde aus 16 Round-Robin-Fünfergruppen. Die Top 3 aus jeder Gruppe steigen auf, wobei der Gruppensieger direkt für die Runde der letzten 32 qualifiziert ist, während die Nrs. 2 und 3 zuerst in einer Knock-out-Vorrunde spielen werden.

Alle Infos zum Turnier gibt's auf der tollen TURNIERWEBSITE. Die 15 Reds wünschen allen Spielern und Besuchern ein tolles Turnier!

Aktualisiert (Dienstag, den 30. April 2019 um 16:46 Uhr)

 

Mit einer überzeugenden Leistung beim 15-Reds-Clubabend (3. 4.) gewann Nykyta Pavelko seinen schon vierten Clubabend in diesem Jahr. Mit einem 98er-Durchschnitt kam er insgesamt auf 586 Punkte. Er spielte Runden von 138, 126 und 105 Punkten und Breaks von 32, 28, 24, 22, 21 und 20 Punkten. Mit ein bisschen Abstand war Florian Toth mit 432 Punkten auf Platz 2. Florian spielte ein 30er- und ein 24er-Break.

Sowohl mit einem Respektabstand noch Oben, als auch auf das restliche Teilnehmerfeld, war Max Schmölzer mit 349 Punkten auf dem 3. Platz. Max erzielte ein 25er Break. Auf Platz 4 war Gerhard Minich mit 215 Punkten. Der 5. Platz ging an Stefan Koulichev mit 198 Punkten. Platz 6 und 152 Punkte gehörten Max Thurner. Im Kampf um den 7. Platz setzte sich Wolfgang Edelmann mit 133 Punkten durch. Und knapp dahinter, auf dem 8. und letzten Platz, war diesmal Gabriel Pete mit 120 Punkten.

---

Mit 415 Punkten gewann Florian Toth den 15-Reds-Clubabend am vergangenen Mittwoch (17.4.). Florian spielte die höchste Runde von 115 Punkten und Breaks von 27, 26 und 21 Punkten. Im Duell um Platz 2 konnte sich Julien Simpkins mit 309 Punkten durchsetzen und somit sein bestes Resultat bei einem Clubabend erreichen. Mit 295 Punkten war Matthias Ginther nur knapp dahinter und belegte den 3. Platz. Matthias spielte das höchste Break des Abends mit 31 Punkten.

Auf Platz 4 war Max Thurner, der ein 30er-Break erzielte, mit 172 Punkten. Der 5. Platz ging an Gerhard Minich mit 140 Punkten. Mit 106 Punkten machte Gabriel Pete diesmal das Schlusslicht und belegte Platz 6.

Danke an die Mitglieder fürs Kommen & bis zum nächsten Mal!

- Florian Toth