Start
Hauptmenü
Kalender
April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Vergangen Mittwoch (14. 11.) gewann Florian Toth den 15-Reds-Clubabend. Der Fokus der Vierergruppe lag auf den gewonnen Frames und der Framedifferenz.

Und da konnte sich Florian, der auch die höchsten Breaks mit 31 und 27 Punkten erzielte, knapp gegen Max Schmölzer durchsetzen. Beide hatten vier Frames gewonnen, aber Florian hatte eine positive Framedifferenz (+1) und Max hat genau so viele Frames verloren wie gewonnen. Max spielte ein 20er-Break.

Ebenso knapp war es zwischen Michael Rammler, der drei Frames gewonnen und auch verloren hatte, und Matthias Ginther, dessen Framedifferenz negativ war (-1). Obwohl er Letzter wurde, spielte Matthias Breaks von 24 und 20 Punkten. Die Bestätigung, dass es an diesem Abend sehr eng zur Sache ging.

Danke an die Mitglieder fürs Kommen und bis zum nächsten Mal!

- Florian Toth

 

Thomas Brandl (Snock) hat Samstag (17. 11.) im Köö 7 der 7. und letzte Austrian Snooker League Qualifier der Saison 2018 gewonnen. In einem Finale ohne 15-Reds-Beteiligung setzte sich Thomas gegen Christopher Posch (BSBV) mit 2:1 durch.

...ASL Qualifier: 2. Christopher Posch, 1. Thomas Brandl, 3. Wolfgang Kohn...

Mit einer 30 in seinem mit 2:1 gewonnenen Halbfinale gegen unser Clubmitglied Maximilian Schölzer erzielte Thomas auch das höchste Break des Turniers. Im anderen Halbfinale schlug Christopher unser Clubmitglied Wolfgang Kohn, ebenfalls mit 2:1. Wolfgang wurde nach einem 2:0 gegen Max im kleinen Finale Dritter.

Am Turnier nahmen 15 Spieler(innen) teil. Die ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

Aktualisiert (Dienstag, den 20. November 2018 um 09:44 Uhr)

 

Der Masters-Titel der Wiener Meisterschaften ist heuer erstmals seit vier Jahren nicht an die 15 Reds gegangen. Beim Turnier im BLZ Wien am Samstag (10. 11.) war Christian Hochmayer (FBC) der dominante Spieler. Christian gab im gesamten Turnierverlauf kein einziges Frame ab, und gewann auch das Finale gegen unser Clubmitglied Ebrahim Baghi 'zu-null', 3:0.

Christian ist der erste nicht-15-Reds-Spieler seit Carl-Walter Steiner (HSEBC) 2014, der sich den Titel sichert. Seither triumphierten Bernhard Müllner (2015), Alexander Trinkl (2016) und Garry Balter (2017). Garry konnte Samstag seinen Titel aus dem Vorjahr leider krankheitsbedingt nicht verteidigen. Carl-Walter wurde diesmal, zusammen mit unserem Clubmitglied Bernhard Wallner, Dritter und erzielte mit einer 35 auch das höchste Break des Turniers.

Nach zwei krankheitsbedingten Absagen fand das Turnier mit 14 Teilnehmer(inne)n statt. Von den acht 15-Reds-Startern erreichten vier das Viertelfinale. Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

 

Die 15 Reds haben Sonntag (11. 11.) im Köö 7 im Streit um die Podestplätze beim Doppel-Turnier der Wiener Meisterschaften 2018 leider nicht mitmischen können. Nach der Gruppenphase war unser Club spielerisch nicht mehr im Bewerb vertreten.

Der Turniersieg ging an Oskar Charlesworth / Thomas Janzso (HSEBC), die sich im Finale mit 3:1 gegen Elias Kapitany / Philipp Koch (HSEBC) durchsetzen. Nach einem 1:1-Zwischenstand erzielte Oskar in den nächsten beiden Frames jeweils eine 42 - die beiden höchsten Breaks des Turniers. Den dritten Rang teilten sich Emanuel Stegmeier / Patrick Stegmeier (ABC) und Christian Donhofer / Bernhard Ullmann (HSEBC).

Am Turnier nahmen sechs Paarungen teil. Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

 

Die 15 Reds haben dieses Wochenende (3.-4. 11.) beim HSEBC im BLZ Wien die letzte Austrian Snooker League Challenge Ost der Saison 2018 dominiert. Unser Club stellte 5 der 8 Viertelfinalisten, und ab Halbfinale waren sogar nur noch 15-Reds-Spieler im Bewerb. Den Turniersieg holte sich Daniel Seyser vor Clemens Kunkel, und Andreas Gugler wurde vor Ebrahim Baghi Dritter.

...ASL Challenge Ost: 2. Clemens Kunkel, 1. Daniel Seyser, 3. Andreas Gugler...

Das Finale war eine knappe Angelegenheit, in der Daniel und Clemens abwechselnd ein Frame gewinnen konnten. Bei 2:2 musste also ein Decider her, und die Entscheidung zugunsten von Daniel fiel wahrlich erst auf die allerletzte Schwarze, 3:2. Andreas gewann das Spiel um Platz 3 gegen Ebrahim mit 2:0.

Das höchste Break des Turniers war eine beachtliche 63 von Clemens. Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

Aktualisiert (Montag, den 05. November 2018 um 09:04 Uhr)