Start
Hauptmenü
Kalender
März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Anmeldung



Die erste Challenge Ost der Austrian Snooker League-Saison 2017 findet kommendes Wochenende (11.-12. 2.) bei den 15 Reds im Köö 7 statt. Unter den nunmehr 16 Teilnehmern befinden sich sieben 15-Reds-Mitglieder. Der TURNIERRASTER ist in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar. Spielbeginn an beiden Tagen ist 10.30 Uhr, Players Meeting jeweils 10.15 Uhr.

Die 15 Reds wünschen allen ein erfolgreiches Turnier!

 

Beim ersten Austrian Snooker League Grand Prix der neuen Saison, nächstes Wochenende (11.-12. 2.) beim HSEBC, treffen die beiden 15-Reds-Teilnehmer, Thomas Janzso und Alexander Trinkl, im Achtelfinale auf einander. Der Sieger spielt im Viertelfinale gegen Emanuel Stegmeier (ABC) oder Jérôme Liedtke (Snock). Weiters spielt der top gesetzte Florian Nüßle (Bulls) im Achtelfinale gegen Markus Bauer (HSEBC), und die Nr. 2 der Setzliste, Manuel Pomwenger (Bulls), gegen Patrick Stift (HSEBC).

Der komplette TURNIERRASTER ist in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar. Die Auslosung hat Freitag (3. 2.) stattgefunden und war live auf YOUTUBE zu sehen. Spielbeginn an beiden Tagen ist 10 Uhr, Players Meeting jeweils 9.45 Uhr. Wie bekannt wird der Grand Prix ab dieser Saison in einem Knock-out-Modus mit 16 Teilnehmer(inne)n ausgetragen. Dabei sind alle Matches best-of-7, außer jene um die Plätze 9 und 13, welche sich die Verlierer der ersten Runde ausspielen: Diese werden best-of-5 ausgetragen.

Die 15 Reds wünschen allen Spielern viel Erfolg!

Aktualisiert (Samstag, den 04. Februar 2017 um 09:33 Uhr)

 

Mit einem Break-Feuerwerk (36, 31, 28, 2×22 & 20) sicherte sich André Strojnik beim Clubabend (25. 1.) in überzeugener Art und Weise den Sieg. Er spielte Runden von 108 und 105 Punkten, und hatte einen Durchschnitt von 89 Punkten. "Ich wollte unbedingt über 100 Punkte im Durchschnitt kommen", ärgerte sich André nachher.

Auf Platz 2 war Bernhard Wallner mit 356 Punkten. Er war nur 12 Punkte vor dem drittplatzierten Florian Toth (344), der eine 22er-Clearance spielte. Mit 314 Punkten hat Bojan Jankovic auf Platz 4 knapp das Podest verpasst. Bojan spielte ein 21er- und 20er-Break. Der 5. Platz ging an Stefan Koulichev, der auch ein Break von 20 Punkten spielte. Stefan hatte 214 Punkte. Und der 6. Platz ging an Richard Hickl, der 44 Punkte hatte.

Danke an die Mitglieder fürs Kommen und bis zum nächsten Mal!

- Florian Toth

 

Die ersten Grand Prix- und Challenge Ost-Turniere der Austrian Snooker League-Saison 2017 finden am 11.-12. Februar statt. Die jeweiligen Nennschlüsse sind wie folgt:

  • Grand Prix (HSEBC) > Nennschluss kommenden Donnerstag (2. 2.), 18 Uhr
  • Challenge Ost (15 Reds) > Nennschluss kommenden Samstag (4. 2.), 18 Uhr

Alle Nennungen wie üblich in der ÖSBV-ONLINE-SPORTDIREKTION.

An dieser Stelle möchten die 15 Reds nochmal auf die im ÖSBV-SPORTREGLEMENT 2017 festgelegten Änderungen für Grand Prix und Challenge Ost in der Saison 2017 hinweisen:

- Der Grand Prix wird mit 16 Teilnehmern in einem Einfach-K.-o.-Modus gespielt. Fix qualifiziert sind die Top 2 der Rangliste, die Halbfinalisten des letzten Grand Prix sowie die Sieger der vier Challenges. Halbfinali, Spiel um Platz 3 und Finale (alle best-of-7) finden am Sonntag statt.

- Die Challenge Ost ist auf 16 Teilnehmer reduziert. Die Halbfinalisten sowie die Aufsteiger aus den Qualifiern sind für die nächste Challenge Ost fix qualifiziert.

 

Die Austrian Snooker League-Saison 2017 startet nächstes Wochenende (4.-5. 2.) mit einem Masters-Turnier beim TSG in Graz. Nicht weniger als 34 Spieler (inkl. 6 15-Reds-Mitglieder) haben genannt. Somit wird in 9 Gruppen um den Aufstieg in die Knock-out-Phase gekämpft. Spielbeginn an beiden Tagen ist 10 Uhr, Players Meeting jeweils 9.45 Uhr. Der TURNIERRASTER ist in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Die 15 Reds wünschen allen Spielern viel Erfolg!

Das erste ASL U21-Turnier der neuen Saison, das Samstag bei den 15 Reds im Köö 7 stattfinden würde, ist wegen zu weniger Nennungen abgesagt worden.