Start
Hauptmenü
Kalender
Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Am kommenden Samstag (20. 10.) veranstalten die 15 Reds im Köö 7 (Kirchengasse 41, 1070 Wien) den 6. und vorletzten Austrian Snooker League Qualifier der Saison 2018. Die Qualifiers, die auch für vereinslose Spieler(innen) offen stehen, bieten unseren neuen Clubmitgliedern die ideale Gelegenheit, in netter Atmosphäre erstmals Turnierluft zu schnuppern.

Nennungen sind noch bis Donnerstag (18. 10.), 18 Uhr, direkt in der ÖSBV-ONLINE-SPORTDIREKTION (nach einmaliger Registrierung) möglich. Das Nenngeld beträgt € 12,– (U21: € 6,–) pro Spieler(in). Turnierbeginn ist Samstag um 10.30 Uhr; alle Teilnehmer(innen) müssen spätestens um 10.15 Uhr im Köö 7 anwesend sein.

Aktualisiert (Montag, den 15. Oktober 2018 um 16:24 Uhr)

 

Das 5. und vorletzte Turnier der Austrian Snooker League Masters 2018 findet am 27. und 28. Oktober bei den 15 Reds im Köö 7 statt.

Für dieses Turnier ist der Nennschluss am kommenden Samstag (20. 10.) um 18 Uhr. Alle Nennungen wie üblich in der ÖSBV-ONLINE-SPORTDIREKTION.

 

Markus Bauer (HSEBC) hat Sonntag (14. 10.) beim HSEBC im BLZ Wien den ABL1-Bewerb im 5. Turnus der Austrian Billiards League gewonnen. Im ABL2-Bewerb sicherte sich Stefan Knoll (FBC) den Turniersieg, und hier wurde unser Clubmitglied Christian Fock Zweiter.

Im ABL1-Bewerb (ERGEBNISSE), der im Round-Robin-Modus ausgetragen wird, gewann Markus seine fünf Matches klar und holte sich ungefährdet den Turniersieg. Platz 2 ging an Carl Walter Steiner (HSEBC), der gegen Markus verlor und gegen Emanuel Stegmeier (ABC) ein Unentschieden spielte. Carl Walter erzielte mit einer 41 des höchste Break des Turniers. Platz 3 erreichte Stephanie Doležal (HSEBC) vor Emanuel.

…ABL2-Podium: 2. Christian Fock, 1. Stefan Knoll, 3. Dennis Embacher…
[Foto © 2018 Marius Eder-Marquardt]

Im ABL2-Bewerb (ERGEBNISSE) gewann Stefan das Finale gegen Christian Fock (15 Reds) 200:71, während sich Dennis Embacher (HSEBC) im Spiel um Platz 3 gegen Werner Schuster (FBC) durchsetzte. Für das höchste Break zeichnete Stefan mit einer 43 verantwortlich.

In der ABL-RANGLISTE ist Markus nun Zweiter hinter dem nach wie vor führenden Werner Rieschl (HSEBC), der dieses Mal nicht antrat. Stefan klettert vom 12. auf den 9. Rang.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

Aktualisiert (Montag, den 15. Oktober 2018 um 16:15 Uhr)

 

Das 4. und letzte Austrian-Snooker-League-U21-Turnier der Saison 2018, das kommenden Sonntag beim HSEBC hätte stattfinden sollen, ist mangels Nennungen abgesagt worden. Heuer konnte leider nur ein U21-Turnier ausgetragen werden. Da Oskar Charlesworth (HSEBC) dieses Turnier gewann, ist er erneut, wie bereits 2017, jahresbester Spieler.

Die U21-RANGLISTE steht auf der ÖSBV-Homepage zur Verfügung. Alle vier Spieler, darunter unser Clubmitglied Florian Toth, sind für die Österreichische Meisterschaft der U21 am 27. Januar 2019 (Nennschluss: 12. Januar 2019) beim TSG in Graz qualifiziert.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

 

Philipp Koch und Elias Kapitany (HSEBC) haben Samstag (13. 10.) bei den 15 Reds im Köö 7 das 5. Austrian Snooker League Doppel 2018 gewonnen. Es war bereits der dritte Turniersieg für Philipp und Elias in dieser Saison.

...ASL-Doppel-Podium: 2. Thomas Janszo/Jérôme Liedtke,
1. Philipp Koch/Elias Kapitany, 3. Oskar Charlesworth/Christian Hochmayer...

Im Finale gewannen sie 3:1 gegen Thomas Janzso (HSEBC) und Jérôme Liedtke (Snock). Philipp erzielte mit einer 40, einer 41 und einer 42 die drei höchsten Breaks des Turniers. Oskar Charlesworth (HSEBC) und Christian Hochmayer (FBC) gewannen im kleinen Finale 2:0 gegen Emanuel Stegmeier und Patrick Stegmeier (ABC). Leider erreichte kein 15-Reds-Mitglied den Aufstieg ins Viertelfinale. Am Turnier nahmen 11 Paarungen teil. Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Mit dem Turniersieg haben Philipp und Elias ihre Führung in der RANGLISTE weiter ausgebaut. Vor dem letzten Turnus haben sie 420 Punkte. Thomas und Jérôme sind nach wie vor zweitplatziert, mit 342 Punkten.

Der ÖSBV gratuliert herzlichst!