Start Snooker International
Hauptmenü
Kalender
Februar 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 1 2 3

Snooker International

Im bulgarischen Albena finden diese Woche (5.-9. 6.) die EBSA European Senior Snooker Championships 2023 statt. Mit Ebrahim Baghi und Bernhard Wallner stellen die 15 Reds die Hälfte des vierköpfigen ÖSBV-Aufgebots, das weiters aus Hans Nirnberger (SCAH) and Michael Peyr (TSG) besteht. Leider ist für unsere beiden Clubmitglieder das Aus bei dieser Masters-EM bereits nach der Gruppenphase gekommen.

...Team Austria bei der Masters-EM 2023: Michael Peyr, Ebrahim Baghi, Hans Nirnberger, Bernhard Wallner...

In der GRUPPE H verlor Bernhard seine drei Matches und belegte somit dem vierten Gruppenplatz; in der GRUPPE S konnte Ebi lediglich ein Match gewinnen (gegen Tiziano Guerra aus Italien, 3:2 nach 0:2-Rückstand), für den Aufstieg in die Knock-out-Phase war das aber zu wenig.

Interessanterweise reichte für Hans ein gewonnenes Gruppenmatch schon für den Aufstieg aus seiner GRUPPE R ; 'Jack' erreichte letztendlich die Runde der letzten 32, wo er sich dem Niederländer Joris Maas 3:0 geschlagen geben musste. Joris Maas hatte vorher die GRUPPE K gewonnen, in der auch Michael spielte aber leider ohne Framegewinn blieb.

EBSA MASTERS-EM 2023: Turnierwebsite | Gruppen | Knock-out

 

Viele Main-Tour-Profis waren diese Woche nach Wien gekommen, weil sie gerne die Vienna Snooker Open 2023 gewinnen wollten. Einer, der gerne auf die Main Tour spielen würde, holte sich aber diesen Titel: Florian Nüßle hat Sonntagabend (7. 5.) in unserem Clublokal Köö 7 sensationell die 10. Vienna Snooker Open gewonnen! Florian ist der erste österreichische Turniersieger in der VSO-Geschichte, die 2010 begonnen hat.

...Florian Nüßle holt sich sensationell den Vienna-Snooker-Open-2023-Titel!...

Florian krönte seine herausragende Leistung mit einem 5:0-Kantersieg im Finale gegen Lukas Kleckers, wobei Florian in vier der fünf Frames ein Half-Century erzielte. Mit diesem Sieg machte Florian die Sensation perfekt, nachdem er im Halbfinale Tom Ford 4:2 besiegt und dabei im sechsten Frame eine 117 gespielt hatte. In den anderen drei Gewinnframes spielte Florian Breaks von 65 bzw. 72 Punkten sowie einer 51er-Cearance. Für Ford blieb als Trostpreis freilich den High-Break-Bonus, den er sich mit seinem 147er-Maximumbreak am Donnerstag verdient hatte.

Im Viertelfinale hatte sich Florian bereits mit 3:1 gegen Robert Milkins, der nach der Absage Luca Brecels der in der Weltrangliste höchstplatzierte Spieler im Feld war, durchsetzen können. Diese starken Ergebnisse gegen Spieler mit reichlich Main-Tour-Erfahrung verleihen Florian extra Motivation und Selbstvertrauen für die bevorstehenden Q-School-Bewerbe, die später diesen Monat in Leicester starten und wo Florian erneut versuchen wird, sein Ticket für die Main Tour 'ab zu holen' - denn verdient hätte er es schon längst.

Alle Ergebnisse sowie sonstige Infos zu den VSO 2023 über untenstehenden Links!

Somit geht eine tolle Jubiläumsedition der Vienna Snooker Open zu Ende! Die 15 Reds sind froh und dankbar, dieses einzigartige Pro-Am-Turnier nach der pandemiebedingten Unterbrechung seit 2019, wieder austragen zu dürfen, und bedanken sich bei allen Spielern, Sponsoren, Mithelfern und Zuschauern, beim Köö 7, und natürlich beim unermüdlichen Organisationskommittee für vier Tage der Superlative!

Mehr Infos: TURNIERRASTERVSO-WEBSITEVSO-FACEBOOKVSO-TWITTER

 

Er war schon 2010 als damals 15-jähriges Talent bei der ersten Austragung dabei; 2023 kommt er wieder, und diesmal als gereifter Profi und (zumindest) WM-Halbfinalist: Luca Brecel aus Belgien tritt beim diesjährigen Vienna Snooker Open (4.-7. 5.) erneut an! Der Belgian Bullet begeisterte Snookerfans weltweit am Mittwoch (26. 4.) als er im WM-Viertelfinale gegen Ronnie O'Sullivan sieben Frames in Serie gewann und einen 6:10-Rückstand in einen 13:10-Erfolg verwandelte.

Die AUSLOSUNG zum 10. Vienna Snooker Open, mit erneut 80 Teilnehmern, ist in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

...Luca Brecel gewinnt bei der WM in Sheffield gegen Titelverteidiger Ronnie O'Sullivan 13:10...

Nach einer 3 Jahre langen Zwangspause freuen sich die 15 Reds wieder ein Snooker-Spektakel in seinem Cloblokal Köö 7 präsentieren zu können. 2010, als der walisische Snookerprofi und damalige Wahlwiener Dominic Dale ein Teil des Clubs war, veranstalteten die 15 Reds zum ersten Mal das internationale Pro-Am Turnier und konnten Profis wie die damalige Nummer 23 der Weltrangliste und späteren Sieger des ersten Turniers, Stephen Lee, anlocken. Seitdem kamen immer wieder hochkarätige Namen der Snookerszene nach Wien und lieferten dem Publikum eine Show.

Die Siegerliste seit 2010:

  • Stephen Lee (2010)
  • Simon Bedford (2012)
  • Mark King (2013, 2014)
  • Peter Ebdon (2015, 2016)
  • David Grace (2017)
  • Michael Georgiou (2018)
  • Mark Joyce (2019)

Medial hat sich das Turnier über die Jahre etabliert und man konnte die finale Phase der Turniere im ORF-TV verfolgen, sowie in diversen Print-Medien darüber lesen.

2023 kommen wieder einige Profis und Top-Amateure aus fast 20 Nationen nach Wien, um das zehnjährige Jubiläum der Veranstaltung zu feiern:

- Mit Luca Brecel kommt die aktuelle Nummer 7 der Weltrangliste in unsere heiligen KÖÖ7-Hallen;
- Robert Milkins - einer der stärksten Spieler dieser Saison - beehrt uns auch wieder. Er ist aktuell Nummer 13 der Welt;
- Tom Ford besucht uns als Nummer 23 der Welt;
- Einer unserer treuesten Gäste David Grace ist aktuell die Nummer 56;
- Das schweizer Aushängeschild Alexander Ursenbacher als Nummer 87;
- Craig Steadman ist aktuell Nummer 90;
- Deutschlands bester Spieler Lukas Kleckers begleitet aktuell Nummer 100;
- Allan Taylor rundet als Nummer 108 unsere Top-Spieler ab;
- Dazu freut es uns auch besonders mit Nigel Bond wieder eine Snooker-Legende zu Gast zu haben.

Auch unter den österreichischen Teilnehmern befinden sich mehrfache Staatsmeister, die den Snookersport auf hohem Niveau beherrschen. Ganz großes Augenmerk wird natürlich auf das 21-jährige Talent Florian Nüßle gerichtet. Florian erreichte in der Vergangenheit schon einmal das Viertelfinale der Vienna Snooker Open und hat die besten Chancen für einen österreichischen Erfolg zu sorgen.

Die Gelegenheit den Profis auf die Finger schauen zu können sollte sich kein Snookerfan entgehen lassen!

[mit Textbeiträgen von Florian Toth und Andreas Jurdak]

 

Clemens Kunkel hat die nächste Stufe auf der Snookercoaching-Leiter erreicht: Under Clubmitglied-der-ersten-Stunde hat die Ausbildung WPBSA Level 2 durchgestanden. Seine Zertifizierung war schon Ende letzten Jahres fix, das dazughörende schwarze Shirt hat er erst jetzt bekommen.

"Auch Corona-bedingt hat es über ein Jahr gedauert: diverse Onlinekurse und ein Vor-Ort-Kurs in England, in Leeds, mit einem Praxisteil - zwei Trainees mit je vierstündigen Trainingseinheiten und einer Video-Assessment-Prüfung," erzählt Clemens.

Der Kurs wird auf Basis der Rahmenbedingungen der Zertifizierungsagentur 1st4Sport abgehalten. Das Kursprogramm ist HIER ersichtlich. Clemens' eigene Seite auf der WPBSA-Homepage ist HIER abrufbar.

Clemens ist seit 2017 als Snookercoach tätig und war 2019 einer der vier 15-Reds-Mitglieder, die die EBSA-Ausbildung erfolgreich absolvierten, wie auch Chau Zi Kim, Sebastian Hainzl und Bernhard Müllner. Mit Florian Hinterschuster verfügt unser Club mittlerweile über einen weiteren EBSA-zertifizierten Coach; Florian absolvierte erfolgreich den Kurs bei den EM in Malta.

Die 15 Reds gratulieren Clemens herzlichst!

 

Internationaler Auftritt für ein 15-Reds-Mitglied: Der vom ÖSBV nominierten Alexander Trinkl war letzte Woche für Team Austria bei der EBSA-Snooker-Europameisterschaften 2021 in Albufeira, Portugal, im Einsatz. Alex spielte im Masters- sowie zusammen mit Carl Walter Steiner im anschließenden Masters-Team-Event. In beiden Bewerben schied Alex leider in der Gruppenphase aus. Ausführliche Berichterstattung gibt's auf der ÖSBV-HOMEPAGE zum Nachlesen.

...Team Austria für die Masters- und Masters-Team-Bewerbe der EBSA-Snooker-EM 2021: Christian Hochmayer, Richard Kornberger, Carl Walter Steiner, Alexander Trinkl...

 
Weitere Beiträge...