Start
Hauptmenü
Kalender
Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Snooker Oesterreich

Snooker Oesterreich

ASL

Das VIENNA SNOOKER OPEN 2019 läuft auf Hochtouren! Am Donnerstag (9. 5.) hat unser jährliches Pro-Am-Turnier im Köö 7 wieder begonnen. Acht der insgesamt 16 Gruppen sind bereits zu Ende gespielt worden - große Überraschungen gab's dabei noch nicht, dafür eine Menge Century-Breaks! Bereits acht Mal wurde die magische 100-Punkte-Grenze überschritten; alleine Mark Joyce (ENG) schaffte das vier Mal. Das höchste Break bis jetzt hat jedoch Alexander Ursenbacher (SUI) mit einer 129 erzielt.

...Martin Orinak aus der Slowakei schlug den ehemaligen Main-Tour-Profi Matthew Couch 2:0...

Die Profis die am Eröffnungstag im Einsatz waren, darunter auch Tom Ford (ENG) und Vorjahresfinalist Ross Muir (SCO), ließen nichts anbrennen und erreichten allesamt die Runde der letzten 32. Das galt nicht für den Ex-Profi Matthew Couch (ENG), der gegen Martin Orinak (SVK) eine 0:2-Niederlage kassierte und somit in die Knock-out-Zwischenrunde befördert wurde.

Auch vier Spieler der 15 Reds haben sich fürs K.O. qualifiziert: Danijel Vranjes, Alexander Trinkl und Nykyta Pavelko spielen in der Zwischenrunde, während sich Sebastian Hainzl als Sieger seiner Gruppe O sogar direkt für die Last 32 qualifizieren konnte.

Die ERGEBNISSE des VSO 2019 sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar. Die VSO-TURNIERWEBSITE bietet weitere Infos und eine Fotogalarie.

 

Auch nach dem dritten Turnus der Austrian Snooker League Allgemeine Klasse wird die Rangliste von Florian Nüßle (Bulls) angeführt. Florian bestritt in diesem Turnus zwar kein Turnier, behält aber einen Punktevorsprung auf Andreas Ploner (CSC), der im April den ASL Grand Prix bei den 15 Reds im Köö 7 gewann. Dritter bleibt Philipp Koch (HSEBC), der bei diesem Grand Prix das Finale erreichte.

In den Top 10 hat sich wenig geändert; mit Thomas Janzso (HSEBC), der vom 11. auf den 10. Platz klettert, ist ein Spieler dabei, der nach dem vorigen Turnus noch außerhalb der Top 10 platziert war. Vladislav Arion bleibt an 9. Stelle und ist damit das höchst platzierte 15-Reds-Mitglied.

Die komplette RANGLISTE ist als PDF-Dokument abrufbar.

 

Sebastian Hainzl hat Samstag (4. 5.) im Köö 7 den stark besetzten dritten Austrian Snooker League Qualifier der Saison 2019 gewonnen. Im Finale setzte sich Sebastian gegen Nykyta Pavelko knapp mit 2:1 durch. Den Decider holte sich Sebastian, trotz 29er-Breaks von Nykyta, auf die letzte Schwarze.

...ASL Qualifier: 3. André Strojnik, 1. Sebastian Hainzl, 3. Nykyta Pavelko...

Im Halbfinale hatte Sebastian dank Breaks von 57 bzw. 59 Punkten - der beiden höchsten Breaks des Tages - gegen Florian Hinterschuster 2:0 gewonnen. Im anderen Halbfinale setzte sich Nykyta gegen André Strojnik ebenfalls klar mit 2:0 durch. Das Spiel um Platz 3 zwischen André und Florian war, wie das Endspiel, sehr knapp und wurde ebenfalls erst auf die letzte Schwarze im Decider entschieden - zugunsten von André (2:1), der in diesem Match mit einer 46 das dritthöchste Break des Turniers erzielte.

Insgesamt wurden bei diesem Turnier nicht weniger als acht Breaks über 30 gespielt. Eines davon erzielte Mario Grabner, der wohl zum Pechvogel des Turniers avancierte. In seinem Auftaktmatch in der 'Hammergruppe' E schlug Mario als einziger an diesem Tag den späteren Turniersieger, und obwohl er noch ein weiteres Gruppenmatch gewann, schied Mario doch aufgrund einer schlechteren Framedifferenz vorzeitig aus.

Am Turnier nahmen 21 Spieler(innen) teil. Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

 

Nykyta Pavelko glänzte vergangenen Mittwoch (1. 5.) beim aktuell zweitwichtigsten Event neben der Snooker-WM, dem 15-Reds-Clubabend, mit 454 Punkten. Bei seinem schon 5. Sieg in diesem Jahr spielte er Runden von 128 und 106 Punkten und Breaks von 35 und 25 Punkten. Nykyta braucht in diesem Jahr nur noch 2 Siege um den Rekord von André Strojnik (7 Siege) aus dem Jahr 2017 zu egalisieren.

Auf Platz 2 war Sabrina Naverschneg mit 356 Punkten. Gemeinsam mit Michael Käfer spielte Sabrina im Stoßwechsel-Doppel eine Runde von 105 Punkten und ein 30er-Break. Der 3. Platz ging an Florian Toth mit 333 Punkten. Florian spielte ein 20er-Break. Den 4. Platz sicherte sich Matthias Ginther mit 289 Punkten. Trotz der starken Doppel-Runde mit Sabrina, kam Michael Käfer 'nur' auf Platz 5 mit 250 Punkten.

Die kommenden Platzierungen waren hart umkämpft. Den Platz in der Mitte des Teilnehmerfeldes sicherte sich Stefan Koulichev mit 195 Punkten. Platz 7 ging an Wolfgang Edelmann, der sich diesmal durch starke Leistungen im Doppel auszeichnete, mit 188 Punkten. Weitere 8 Punkte dahinter war Max Thurner (180) auf Platz 8. Der 9. Platz ging an Jutta Braidt mit 167 Punkten. Platz 10 gehörte Gabriel Pete mit 134 Punkten. Der 11. und letzte Platz ging diesmal an Jonathan Stotz mit 119 Punkten.

Danke an die Mitglieder für das zahlreiche Erscheinen und bis zum nächsten Mal!

- Florian Toth

 

Am kommenden Samstag (4. 5.) veranstalten die 15 Reds im Köö 7 den dritten Austrian Snooker League Qualifier der Saison 2019. Beim Turnier werden 21 Spieler(innen) antreten, somit wird die Gruppenphase mit drei Dreier- sowie drei Vierergruppen ausgetragen. Der TURNIERRASTER steht jetzt in der ÖSBV-Online-Sportdirektion bereit. Turnierbeginn ist Samstag um 10.30 Uhr; alle Teilnehmer(innen) müssen spätestens um 10.15 Uhr im Köö 7 anwesend sein.

Die 15 Reds wünschen allen Spieler(inne)n ein schönes Turnier!

 
Weitere Beiträge...