Start ASL - Austrian Snooker League
Hauptmenü
Kalender
Januar 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Die Österreichische Staatsmeisterschaft Snooker AK 2021 steigt dieses Wochenende (15.-16. 1.) beim TSG in Graz - und die 15 Reds sind mit drei Spielern dabei: Clemens Kunkel, Bernhard Wallner und Alexander Trinkl. Alle drei fangen in der Knock-out-Vorrunde an; aus dieser ergeben sich acht Sieger, die im Achtelfinale auf die acht gesetzten Spieler treffen.

Clemens startet gegen Christian Gimpl (TSG), würde bei einem Sieg danach auf Alexander Stadler (Bulls) treffen. Bernhard beginnt gegen Kadir Aloglu und würde, falls erfolgreich, danach gegen einen weiteren Snock-Spieler antreten: Jérôme Liedtke. Für Alexander geht es zuerst gegen Richard Kornberger (TSG); der Sieger aus dieser Partie trifft danach auf den ehemaligen Staatsmeister Paul Schopf (PSSC).

Der komplette TURNIERRASTER steht wie gewohnt in der ÖSBV-Online-Sportdirektion zur Verfügung. Die 15 Reds wünschen unserem Trio in Graz viel Erfolg!

 

Ömer Olgun hat erneut zugeschlagen! Gewann der Snock-Spieler letzten Monat bereits den ASL Qualifier bei den 15 Reds im 6. Turnus, am Samstag (20. 11.) gewann er auch den Qualifier im 7. und letzten Turnus 2021. Im Finale schlug Ömer unser Clubmitglied Otto Dreicher 2:0. Otto hatte bis zu seinem Finaleinzug noch keinen Frame verloren. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Gustav Lodjn (147ers) gegen unser Clubmitglied Klaus Jonas knapp mit 2:1 durch. Gustav hatte mit einer 26 auch das höchste Break des Turniers erzielt.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst! Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

 

Und erneut geht die Austrian Snooker League Challenge Ost an die 15 Reds! Wie bereits im letzten Turnus, holen sich die 15 Reds am Sonntag (7. 11.) beim HSEBC sowohl Platz 1 als auch Platz 3 - diesmal mit Alexander Trinkl bzw. Samuel Hartmann.

Alex verlor bis zum Halbfinale keinen einzigen Frame, bewies danach zweimal Nerwenstärke als er sowohl das Halbfinale gegen unser Clubmitglied Andreas Košić wie auch das Finale gegen Thomas Brandl (Snock) jeweils nach einem Decider mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Das Finale gegen den stark aufspielenden Brandl, der im Turnier insgesamt drei Breaks über 30 spielte, darunter das Turnier-Highbreak von 36, dauerte 3 1/2 Stunden... Samuel hatte sich im Halbfinale Brandl 0:3 geschlagen geben müssen, gewann danach das 15-Reds-interne Duell um Platz 3 gegen Andreas: 2:0.

...ASL-Challenge-Ost-Podium: 2. Thomas Brandl, 1. Alexander Trinkl, 3. Samuel Hartmann...

Beim zeitgleich ausgetragenen Grand Prix in Krems-Mautern waren die 15 Reds mit zwei Spielern am Start: Bernhard Wallner musste sich Michael Peyr (TSG), der letztendlich Dritter wurde, nach fast fünf Stunden (!) mit 3:4 geschlagen geben, verlor danach das Platzierungsspiel gegen Jérôme Liedtke (Snock) 1:3. Auch für Clemens Kunkel, der im letzten Turnus die Challenge Ost gewonnen hatte, setzte es zwei Niederlagen: zuerst gegen den späteren Finalisten Oskar Charlesworth (HSEBC): 0:4; danach im Platzierungsspiel gegen Patrick Ruß (PSSC): 1:3.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

Ergebnisse ASL: CHALLENGE OST | GRAND PRIX

 

Der Austrian Snooker League Qualifier im 6. Turnus der Saison 2021 hat Samstagabend (23. 10.) im Köö 7 mit einem Finale ohne 15-Reds-Beteiligung geendet: Im Duell zwischen zwei Snock-Spielern setzte sich Ömer Olgun gegen Günther Meister mit 2:0 durch. Platz 3 ging aber sehr wohl an die 15 Reds, da unser Clubmitglied Markus Kröll das kleine Finale gegen Gustav Lodjn (147ers) mit 2:1 für sich entschied. Für das höchste Break - eine 30 - zeichnete mit Dani Komi ein BSBV-Spieler verantwortlich.

Es waren neun 15-Reds-Clubmitglieder und insgesamt 14 Spieler*innen am Start. Die ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar. Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

 

Die besondere 15-Reds-Clubmeisterschaft 2020 hat Donnerstagabend (21. 10.) mit den beiden Halbfinali sowie dem großen Finale einen besonderen Abschluss bekommen. Das Turnier, das wegen der pandemiebedingten Pausen insgesamt mehr als ein Jahr gedauert hat, endete mit einem wahren Klassiker als Endspiel: Sebastian Hainzl gegen Chau Zi Kim. Und es war schlussendlich Seb, der sich nach einem doch klaren 3:0 Clubmeister nennen darf!

...Clubmeister Sebastian Hainzl und Finalist Chau Zi Kim...

Es hatte übrigens nicht viel gefehlt, oder Seb war erst gar nicht ins Endspiel eingezogen: Im Decider des Halbfinales verschoss sein Gegner Bernhard Wallner eine vorentscheidende Schwarze, was Seb gekonnt ausnutzte um das Match doch noch an sich zu reißen: 3:2. Im anderen Halbfinale konnte Kim einen frühen Rückstand gegen Clemens Kunkel in einen 3:1-Sieg verwandeln.

...Die vier Akteure am Judgement Day: Clemens Kunkel, Bernhard Wallner, Sebastian Hainzl, Chau Zi Kim...

Somit ist eine besondere Ausgabe unserer Clubmeisterschaft zu Ende gegangen - und die neue Ausgabe hat bereits begonnen! Wenn man sich die Breakliste anschaut, ist sofort klar, warum unsere Clubmeisterschaft auch oft "Club-WM" genannt wird. Auch hier hatte Seb mit einer 124er-Clearance das höchste Wort, vor Kim mit einer 102er-Clearance. Ein dritter Spieler war sehr nah an einem Century dran: Andre Strojnik erzielte eine 93.

Herzliche Gratulation an allen! Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

 
Weitere Beiträge...