Start ASL - Austrian Snooker League
Hauptmenü
Kalender
Februar 2023
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 1 2 3 4 5

Der Monat der Österreichischen (Staats-)Meisterschaften 2022 ist am Wochenende (28.-29. 1.) mit einem letzten Turnier mit 15-Reds-Beteiligung zu Ende gegangen. Bei der ÖM Snooker Masters in der AtCal Lounge in Heidenreichstein legten Ebrahim Baghi (gegen Günter Steidl, PSSC) und Bernhard Wallner (gegen Zoran Kostic, HSEBC) mit klaren 3:0-Siegen los, im Viertelfinale kam dann leider für beide das Aus: Ebi verlor 0:3 gegen Hans Nirnberger (SCAH), Bernhard 1:3 gegen Michael Peyr (TSG).

Peyr schlug danach im Halbfinale etwas überraschend Nirnberger 3:2, musste sich aber im Finale Christian Hochmayer (FBC) 1:3 geschlagen geben, womit Hochmayer sich den Pokal sicherte. Nirnberger hatte mit einer 52 und einer 42 die beiden höchsten Breaks des Turniers erzielt.

Die 15 Reds wären bei dieser ÖM noch von einem dritten Mitglied vertreten gewesen: Alexander Trinkl musste aber aus gesundheitlichen Gründen auf ein Antreten in Heidenreichstein verzichten.

Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar. Die 15 Reds gratulieren!

Nach der Ö(S)M 2022 ist vor der Austrian Snooker League 2023... und bereits am kommenden Wochenende (4.-5. 2.) startet Turnus 1 mit dem ASL GRAND PRIX bei den Bulls in Salzburg (mit Clemens Kunkel) sowie die ASL CHALLENGE OST 1 (mit Robert Lodjn) bzw. ASL CHALLENGE OST 2 (mit Bernhard Wallner, Andreas Jurdak, Daniel Seyserbeim HSEBC im BLZ Wien.

Die 15 Reds wünschen allen gut Stoß!

 

Schöner Erfolg für die 15 Reds bei der Österreichischen Meisterschaft Snooker Damen 2022: Therese Weihs hat Sonntag (15. 1.) das Turnier im BLZ Wien gewonnen und ist somit erstmals seit 2014 und zum dritten Mal ingesamt Österreichische Meisterin! Therese gab in dem als Vierergruppe ausgetragenen Bewerb keinen Frame ab und erzielte mit einer 23 auch das höchste Break. Damit aber noch nicht genug: Dank Hanna Schneider ging auch der zweite Platz an die 15 Reds. Herzliche Gratulation!

...ÖM Damen, von links: 4. Silvia Bakos, 3. Leopoldine Berndl, 1. Therese Wehs, 2. Hanna Schneider...

Bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft Snooker Allgemeine Klasse 2022 ging der Titel erwartungsgemäß an Florian Nüßle (Bulls). In der Knock-out-Vorrunde gewann Alexander Trinkl das direkte 15-Reds-Duell mit Clemens Kunkel 3:0, musste danach aber im Last-16-Spiel gegen Mario Bodlos (TSG) nach zwei verlorenen Frames aus gesundheitlichen Gründen leider w.o. geben.

ERGEBNISSE: ÖM DAMEN | ÖSM ALLGEMEINE KLASSE

 

Das neue Jahr legt bekanntlich mit den Österreichischen (Staats-)Meisterschaften des Vorjahres los - und 2023 ist dabei keine Ausnahme. Kommendes Wochenende (14.-15. 1.) werden die ÖSM Snooker Allgemeine Klasse 2022 bei uns im Köö7 sowie die ÖM Snooker Damen 2022 im BLZ Wien ausgetragen. In beiden Bewerben sind die 15 Reds doppelt vertreten.

Bei der ÖSM Snooker Allgemeine Klasse am Samstag und Sonntag sind 24 Spieler am Start, darunter zwei Clubmitglieder: Alexander Trinkl und Clemens Kunkel. Und jetzt kommt's..: Alex und Clemens spielen in der Knock-out-Vorrunde ausgerechnet gegeneinander! Der Sieger aus dieser Partie trifft in der Runde der letzten 16 auf Mario Bodlos (TSG). Die komplette AUSLOSUNG ist in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Bei der ÖM Damen am Sonntag stellen die 15 Reds mit Hanna Schneider und Therese Weihs gleich zwei der vier Teilnehmerinnen. Und auch Hanna und Therese werden aufeinander treffen (was bei einem Round-Robin-Turnier jetzt weniger unerwartet kommt ;-) ). Auch hier ist die komplette AUSLOSUNG in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Die 15 Reds freuen sich auf ein spannendes Snookerwochenende und wünschen allen viel Glück!

 

Im Jahr 2022 feierte unser 15-Reds-Clubabend sein Comeback! Am 8.6. gab es unseren ersten Clubabend seit über 2 Jahren und es fand seitdem wieder alle 2 Wochen einer statt. Insgesamt gab es 15 Clubabende an denen 33 verschiedene Mitglieder teilgenommen haben. Im Schnitt hatten wir ca. 10 Teilnehmer pro Clubabend. Hier sind die Mitglieder, die 2022 am öftesten dabei waren:

- Florian Toth (14-mal)
- Alexander König & Gabriel Pete (11-mal)
- Wolfgang Pecka (10-mal)
- Oliver Genic (9-mal)
- Gernot Pflegpeter, Ghassan Obeid & Sebastian Harding (8-mal)
- Daniel Kraus, Emil Becker, Günther Raunjak & Stephan Novotny (6-mal)

Neben einigen alt bekannten Gesichtern, haben dieses Jahr auch sehr viele neue Mitglieder an den Clubabenden gefallen gefunden. Die 15 Abende brachten 7 verschiedene Sieger hervor:

- Florian Toth (5 Siege)
- Sebastian Harding (3 Siege)
- Alexander König & Emil Becker (jeweils 2 Siege)
- Alexander Trinkl, Samuel Hartmann & Zi Kim Chau (jeweils 1 Sieg)

Das Niveau bei den Clubabenden war gewohnt hoch und es wurden auch einige hohe Breaks gespielt, die wir heuer aber leider nicht alle notiert haben. Was aber dokumentiert wurde, waren die 25 Minuten langen Runden mit 100 oder mehr Punkten:

- Florian Toth: 139, 111, 101;
- Sebastian Harding: 130, 124, 115, 110, 109 (2-mal), 104, 101;
- Zi Kim Chau: 128, 127, 109, 104, 100;
- Emil Becker: 120, 118, 111, 109 (2-mal), 104;
- Alexander König: 118, 116, 114;
- Alexander Trinkl: 106, 101;
- Oliver Genic: 101;
- Florian Hinterschuster: 100.

Vielen Dank an die 15 Reds, dass wir diese Clubabende wieder veranstalten durften. Danke auch an das zahlreiche Erscheinen unserer Mitglieder und auf ein weiteres Jahr mit tollen Clubabenden!

Bericht: Florian Toth

 

Am kommenden Samstag (10. 12.) veranstalten die 15 Reds im Köö 7 (Kirchengasse 41, 1070 Wien) den 7. und letzten Austrian Snooker League Qualifier der Saison 2022. Die Qualifiers stehen auch für vereinslose Spieler*innen offen.

Nennungen sind noch bis kommenden Donnerstag (8. 12.), 18 Uhr, direkt in der ÖSBV-ONLINE-SPORTDIREKTION (nach einmaliger Registrierung) möglich. Das Nenngeld beträgt € 12,– (U21: € 6,–) pro Spieler*in. Turnierbeginn ist Samstag um 10.30 Uhr; alle Teilnehmer*innen müssen spätestens um 10.15 Uhr im Köö 7 anwesend sein.

UPDATE: Das hochkarätige Turnier, bei dem Daniel Seyser mit einem 66er-Break aufziegte, endete mit einem Finale ohne 15-Reds-Beteiligung: Michael Zeitlhofer (Snock) schlug Albert Krebs (147ers) 2:0. Im Spiel um Platz drei setzte sich Florian Toth mit 2:1 gegen Florian Hinterschuster durch. Herzliche Gratulation! ERGEBNISSE

 
Weitere Beiträge...