Start ASL - Austrian Snooker League
Hauptmenü
Kalender
März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Anmeldung



Am kommenden Samstag (1. 4.) veranstalten die 15 Reds im Köö 7 (Kirchengasse 41, 1070 Wien) den zweiten Austrian Snooker League Qualifier der Saison 2017. Die Qualifiers sind die einzigen ASL-Turniere, die auch für vereinslose Spieler(innen) offenstehen.

Nennungen sind noch bis Donnerstag, 30. März 2017, 18 Uhr, direkt in der ÖSBV-ONLINE-SPORTDIREKTION (nach einmaliger Registrierung) möglich. Das Nenngeld beträgt € 12,– (U21: € 6,–) pro Spieler(in). Turnierbeginn ist Samstag um 10.30 Uhr; alle Teilnehmer(innen) müssen spätestens um 10.15 Uhr im Köö 7 anwesend sein.

Die 15 Reds freuen sich wieder auf zahlreiche Nennungen und ein spannendes Turnier!

 

Das zweite Austrian-Snooker-League-Doppel-Turnier der Saison 2017 findet kommenden Sonntag (2. 4.) beim HSEBC im BLZ Wien statt. Es haben 13 Paarungen (darunter insgesamt sieben 15-Reds-Mitglieder) genannt. Der TURNIERRASTER ist in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar. Spielbeginn ist 10 Uhr, Players Meeting 9.45 Uhr.

Die 15 Reds wünschen allen Spieler(inne)n viel Erfolg!

 

Der Sieger der zweiten Austrian Snooker League Challenge Ost der Saison 2017 heißt Emanuel Stegmeier (ABC). Beim HSEBC im BLZ Wien gewann Emanuel Sonntag (26. 3.) das Finale gegen Patrick Stift (HSEBC) mit 3:0. Emanuel erzielte mit einer 44 auch das höchste Break des Turniers.

...Challenge Ost: 2. Patrick Stift, 1. Emanuel Stegmeier, 3. Alexander Trinkl...
[Foto © 2017 Marius Eder-Marquardt]

Platz 3 ging an die 15 Reds: Alexander Trinkl besiegte Garri Kozhanovskiy (HSEBC) 2:0. Im Halbfinale hatte Alexander knapp 2:3 gegen Patrick verloren, während sich Emanuel mit 3:1 gegen Garri durchsetzen konnte.

Von den sieben 15-Reds-Mitgliedern die am Start waren, stiegen insgesamt vier aus der Gruppenphase ins Viertelfinale auf. Die ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

 

Florian Nüßle (Bulls) hat Sonntag (26. 3.) beim FRSCA in Rankweil auch den zweiten Austrian Snooker League Grand Prix der Saison 2017 gewonnen. Saisonübergreifend war es bereits sein vierter Grand-Prix-Turniersieg in Folge.

Das einzige 15-Reds-Mitglied am Start, Bernhard Wallner, verlor in der ersten Runde knapp 3:4 gegen Serbest Hussein (TSG). Bernhard musste sich danach im Platzierungsspiel Mathias Kopf (PBSSC) 1:3 geschlagen geben, und wurde somit 13.

...ASL Grand Prix: 3. Andreas Ploner, 1. Florian Nüßle, 2. Markus Pfistermüller...

Im Finale gegen Markus Pfistermüller (1. UWBC) geriet Florian trotz Breaks von 52 und 62 Punkten mit 2:3 in Rückstand. Er glich dank eines 64er-Breaks aus und gewann danach den Decider und somit die Partie mit 4:3.

Im Halbfinale hatte Florian sich gegen Andreas Ploner (CSC) mit 4:1 durchgesetzt, wobei er die letzten drei Frames dank Breaks von 64, 41 bzw. 77 Punkten gewann. Das höchste Turnierbreak war jedoch eine 90 von Andreas. Im anderen Halbfinale gewann Markus gegen Oskar Charlesworth (HSEBC) 4:3. Anschließend musste sich Oskar im Spiel um Platz 3 gegen Andreas erneut 3:4 geschlagen geben.

Alle ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Die 15 Reds gratulieren herzlichst!

 

Mit einem Punktedurchschnitt von 94 Punkten gewann André Strojnik den 15-Reds-Clubabend am vergangenen Mittwoch (22. 3.). Er hatte 565 Punkte und spielte Runden von 111, 109 und 101 Punkten. Gemeinsam mit Clemens Kunkel spielte André ein 42er-Break und alleine noch Breaks von 28, 22 und 20 Punkten. Auf Platz 2 war unser Gast, Max Wlach. Max hatte 483 Punkte. Er spielte das Highbreak von 49 Punkten und noch ein 20er-Break. Dazu erzielte er auch das höchste Rundenergebnis von 142 Punkten und weitere Runden von 114 und 113 Punkten. Clemens Kunkel landete mit 406 Punkten auf Platz 3. Er spielte eine Runde von 109 Punkten.

Hinter Clemens, auf dem 4. Platz, war Bojan Jankovic mit 317 Punkten. Knapp dahinter war mit 302 Punkten Florian Toth, der ein 25er-Break spielte. Der 6. Platz gehörte Michael Rammler mit 186 Punkten. Nur 8 Punkte dahinter war Stefan Koulichev (178) auf Platz 7. Mit 161 Punkten, war Michael Käfer auf dem vorletzten, 8. Platz. Das Schlusslicht machte Richard Hickl mit 70 Punkten.

Danke fürs Kommen und bis zum nächsten Mal!

- Florian Toth

 
Weitere Beiträge...