Start ASL - Austrian Snooker League ÖM 2019: Jutta Braidt gewinnt Damentitel; Ebrahim Baghi Masters-2.
Hauptmenü
Kalender
Dezember 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Das letzte Wochenende der Österreichischen Meisterschaften 2019 war für die 15 Reds von mehreren Erfolgen geprägt! Jutta Braidt gewann vor Therese Weihs die ÖM Snooker Damen, und Ebrahim Baghi wurde Zweiter bei der ÖM Snooker Masters.

Jutta hat Samstag (25. 1.) im BLZ Wien erstmals die Damen-ÖM gewonnen. Unser Clubmitglied gewann ihre drei Matches bei dem in einer Vierergruppe ausgetragenen Damenbewerb. Sie gab dabei nur einen Frame ab – beim 2:1-Erfolg über Vorjahressiegerin Stephanie Doležal (HSEBC).

...ÖM Damen 2019: 4. Hanna Schneider, 3. Stephanie Doležal, 1. Jutta Braidt, 2. Therese Weihs...

Therese gewann gegen Stephanie ebenfalls mit 2:1 und musste sich nur Jutta geschlagen geben (0:2). Somit beendete Therese das Turnier vor Stephanie auf Rang 2. Stephanie zeichnete mit einer 21 für das höchste Break verantwortlich. Das dritte 15-Reds-Mitglied am Start, Hanna Schneider, die 2019 zusammen mit Therese jahresbeste Spielerin der ASL-Damen geworden war, blieb diesmal ohne Framegewinn.

Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Zeitgleich konnte Christian Hochmayer (FBC) im BSLZ in Salzburg seinen Vorjahrestitel bei der Masters-ÖM erfolgreich verteidigen. Christian setzte sich in einem extrem spannenden Finale knapp mit 3:2 gegen Ebrahim durch. Beide Spieler gewannen jeweils abwechselnd einen Frame, ehe Christian beim Stand von 2:2 den Decider für sich entschied.

…ÖM Masters 2019: 3. Thomas Dostal, 1. Christian Hochmayer, 2. Ebrahim Baghi, 3. Michael Peyr…

Bereits im Halbfinale gegen Thomas Dostal (Bulls) hatte Christian die Partie erst in einem Decider entschieden (2:1), während Ebrahim sich im anderen Halbfinale gegen Michael Peyr (TSG) mit 2:0 durchsetzen konnte. Somit teilten sich Thomas, dem mit einer 40 bereits im ersten Match der Gruppenphase das höchste Break gelungen war, und Michael den dritten Platz. Das zweite 15-Reds-Mitglied am Start, Alexander Trinkl, wurde überraschend Gruppenletzter und verpasste somit den Aufstieg ins Halbfinale

Die kompletten ERGEBNISSE sind in der ÖSBV-Online-Sportdirektion abrufbar.

Der 15 Reds gratulieren herzlichst!